PSU 04 – FSV  4:0 (1:0)

Die Potsdamer Sportunion, die in der 2. Kreisklasse Staffel C auf Punktejagt geht, deklassiert den Kreisligisten FSV Groß Kreutz auch in der Höhe völlig verdient mit 4:0.

Schon von Beginn an die Potsdamer mit mehr Willen im Kampf um den Ball. Dies gelang ihnen ein ums andere mal immer besser. Die Jungs vom Kleinbahndamm hatten nicht viel dagegen zu setzen. Am Wetter konnte es kaum gelegen haben, denn das war heute optimal. Zu keinem Zeitpunkt im ganzen Spiel war ein Klassenunterschied zu sehen. Das Team von der Templiner Straße war immer einen Schritt schneller am Ball. Logische Konsequenz war das 1:0 nach zwanzig Minuten per Elfmeter. Wer jetzt gedacht hat das sich am Spielverlauf etwas ändert, sah sich getäuscht. Groß Kreutz blieb auch weiterhin blass und das in allen Mannschaftsteilen. Die Halbzeitansprache von Trainer A. Dann fruchtete wenig bis gar nicht. Weiter nur die Gastgeber im Vorwärtsdrang. Der FSV dagegen nur mit einigen sporadischen angriffen, die wenig Gefahr für das Unioner Tor brachten. Selbst einen Elfmeter konnte man nicht im Gehäuse unterbringen. Die letzte Viertelstunde stellte Trainer A. Dann sein Team ein wenig um und agierte mit zwei Stürmer. Doch das alles blieb erfolglos. Die Gastgeber waren effektiver und schraubten das Ergebnis noch auf 4:0 nach oben.

Am nächsten Wochenende beginnt wieder der Ligaalltag. Für die 1. Männermannschaft des FSV geht die Reise nach Schenkenhorst. Da sollte man sich wieder auf das wesentliche konzentrieren um in die Spur zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.