Jedes Jahr haben die Freiwilligen die Möglichkeit sich mit anderen Freiwilligen aus ganz Deutschland auszutauschen und ihren Freiwilligendienst vorzustellen und neue Ideen für das eigene Bundesland mitzunehmen.

In diesem Jahr reiste Antonia als Vertreterin des Landes Brandenburg zum bundesweiten Freiwilligentreffen nach Frankfurt (Main). Zusammen mit weiteren 50 Freiwilligen aus den anderen Bundesländern hat sie sich dort 3 Tage lang zu verschiedenen Themen ausgetauscht und das eigene Bundesland repräsentiert.

Vorsitzender Thomas Radant: „Antonia lässt sich vom Thema Bewegung begeistern und bringt sich fantastisch in unseren Verein ein. Dass sie darüber hinaus die Interessen des Sports auch bundesweit vertritt, hat größte Anerkennung verdient, macht uns als Einsatzstelle auch stolz und möchten wir auch sehr gerne weiter fördern.“ 

Neben vielen Gesprächen untereinander und sportlichen Einheiten wurden aber auch viele Themen für den Freiwilligendienst zusammen bearbeitet.

Vor allem das Thema „Nachhaltigkeit und Anerkennung im FSJ/BFD“ wurde deutlich thematisiert. Hierbei fordern die Freiwilligen eine Erhöhung und ein einheitliches Taschengeld in allen Bundesländern, sowie mehr Anerkennung von den Vereinen und Verbänden im Land.

Auch wurde diskutiert, wie man das FSJ/BFD im Allgemeinen mehr fördern, weiterentwickeln und bekannter machen kann.

Aber auch kleine Aktivitäten wurden unternommen. Da die deutsche Sportjugend seinen Sitz genau neben dem Stadion von Eintracht Frankfurt hat, besuchten die Freiwilligen das Stadion der Eintracht und lernten den Fußballverein besser kennen.

Für alle Freiwilligen und auch für Antonia waren die 3 Tage eine tolle Erfahrung mit vielen neuen Anregungen aus den verschiedenen Bundesländern.

Auch die gesammelten Ideen zu den verschiedenen Themen, wie bspw. Einsatzstellenkommunikation ausbauen, einheitliches Taschengeld oder Gestaltung von Projekten durch Teamer und ehemaligen Freiwilligen werden am 8. und 9. Juni 2022 im Freiwilligenforum in Wittenberge an die Politiker gebracht und diskutiert. Und auch da ist Antonia wieder mit dabei.

Auch du hast Interesse an einen FSJ im Sport. Dann melde Dich gerne bei uns:

#Freiwilligendienste im Sport #mehr Engament für freiwillige 

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.