Am vierten Spieltag kam es zum heißerwarteten Doppelderby unserer noch unerfahrenen Jugendmannschaften beim Ortsnachbarn in Deetz.

Nach Anfragen zu Spielverlegungen von Deetzer Seite, wegen nicht ausreichender Spielplätze und Umziehmöglichkeiten (es waren 3 Spiele für den Sonntagvormittag angesetzt), einigte man sich auf die Verlegung des F-Juniorenspieles auf den Samstag und die D-Junioren durften dann am Sonntag antreten.

Pünktlich am Samstag um 10 Uhr wurde das erste von zwei Derbys der Jugendmannschaften vom FSV Groß Kreutz und dem FC Deetz angepfiffen bzw. angerufen (es gibt ja keinen Schiedsrichter in dieser Altersklasse). Schon von Beginn an merkte man den fußballerischen Erfahrungsunterschied zwischen beiden Mannschaften und so war es auch nicht verwunderlich, dass nach nur 1 Minute das erste Tor des Spiels für den FC Deetz fiel. Der sehr gut spielende Lukas Gallien, der sonst eigentlich für die F1 seine Tore erzielt (erst am Donnerstag zwei Tore gegen Babelsberg 03), war es dann auch der eine Minute später zum 2:0 für den FC einschoss. Die noch unerfahrenen jungen Spieler um Ilai Rohnke zeigten aber Charakter und so war es auch der angesprochene selbst, der kurz vor der Halbzeitpause durch eine tolle Einzelleistung zum 2:1 verkürzen konnte.

In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Aber wieder machte der schon in der ersten Halbzeit stark aufspielende Lukas Gallien den Unterschied. Seine scharfen und platzierten Fernschüsse konnte der FSV nicht entscheidend stören und somit gingen die zweiten Deetzer F-Junioren mit 3:1 und kurze Zeit später mit 4:1 in Führung. Als dann der zweite Deetzer F1-Spieler, Lenny Wischniewski, in der 38. min das 5:1 durch einen wunderschönen Direktschuss erzielte, war bei den Groß Kreutzern der Wiederstand gebrochen. Nun durfte sich in der Schlussminute auch noch ein F2-Spieler in die Torschützenliste zum 6:1 Endstand eintragen lassen.

Zusammenfassend muss man nach diesem Spiel sagen, dass sich die FSV-Junioren mit ihrem erst vierten Spiel super geschlagen und den FC Deetz mächtig unter Druck gesetzt haben. Danke an die ganze Mannschaft für den Kampf und das Spiel! Nun geht es im nächsten Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Spgm. aus Michendorf/ Wilhelmshorst darum, die zuletzt guten Leistungen wieder abzurufen und sich zumindest mit einem Punkt zu belohnen.

Nach drei Spielen und drei Niederlagen und ohne eigenen Torerfolg wollten die D-Junioren des FSV Groß Kreutz den letzte Woche schwächelnden Gegner aus Deetz eigentlich etwas ärgern, aber es kam dann leider doch, wie es kommen musste. Die im Schnitt 1 bis 2 Jahre jüngere und ihre erst erste Saison spielende Mannschaft aus Groß Kreutz musste wieder gehörig Lehrgeld zahlen und ging abermals ohne eigenen Treffer und mit 17 Gegentoren vom Platz. Diese hohe Niederlage hätte aber nicht sein müssen, wenn sich alle Spieler des FSV richtig reingehängt und ihre guten Trainingsleistungen bei diesem Spiel abgerufen hätten. Nun heißt es die jungen Spieler wieder aufzurichten und auf die nächsten Spiele zu schauen, eventuell auch mal eine andere Aufstellung auszuprobieren, um die Defensivabteilung zu stärken. Als Nächstes müssen die Jungen um das Trainergespann Marc Heinrich und Gregor Mordhorst zum ebenfalls noch Punktlosen SG Saarmund reisen, was sicher auch keine leichte Aufgabe wird. Aber als Minimalziel sollte dort zumindest der erste Treffer für den FSV fallen und dadurch der Mannschaft um Kapitän Jeremy Sube Selbstvertrauen für die noch anstehenden Spiele geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.