Am 11.02.2017 nahmen unsere Junioren an einem Hallenturnier des FV Turbine Potsdam 55 in der Ballsporthalle neben der MBS Arena in Potsdam teil. Eingeladen waren die E-Juniorenmannschaften der Vereine: Hertha 03 Zehlendorf, TSV Mariendorf, VfB Hermsdorf, Fortuna Babelsberg und zwei Mannschaften des Gastgebers des FV Turbine Potsdam 55.

Mit den vier E-Junioren (Sam, Louis D., Ben und Jonathan) und sieben F-Junioren (Martin, Ian, Jermaine, Piet, Kilian, Felix und Simon) fuhren wir nach Potsdam und mussten erst einmal das lästige Parkplatzproblem lösen, denn auf das gesamte Gelände um die MBS Arena herum darf man nicht rauf. Schon bei der Aufstellung zur Eröffnung des Turniers wurde der Altersunterschied zu den anderen Mannschaften sichtlich. Die meisten Spieler der angereisten E-Junioren Teams aus Berlin und Potsdam waren im Schnitt einen Kopf größer als unsere FSV-Spieler.

Gleich im zweiten Spiel des Turniers mussten unsere FSV-Kicker gegen Hermsdorf ran und machten ihre Sache dort super, denn die Verteidigung stand gut und so konnten wir lange die Null halten und auch selbst Angriffe einleiten. Leider gelang den Hermsdorfern dann doch das eine Tor zum Sieg. Im nächsten Spiel gegen die Mannschaft von Fortuna Babelsberg konnten wir auch lange mithalten, verloren aber auch hier mit 2 Toren und ohne eigenen Treffer. Dann folgte das Spiel gegen die bis dahin ebenfalls noch ohne Punkte gebliebenen Spieler der zweiten Mannschaft von FV Turbine Potsdam. Auch die wollten ihre Chance auf die ersten Punkte waren und begannen wie die Feuerwehr. Zwei schnelle Tore durch die körperlich stärken Potsdamer und unsere Aussicht auf einen Sieg war verflogen. Am Ende verloren wir 3:0 gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Potsdam und im nächsten Spiel 3:1 gegen die erste Mannschaft des Gastgebers. Das Ergebnis zeigt, dass unsere Spieler nicht aufgegeben haben und so gegen die spielstarke erste Mannschaft des FV Turbine das erste und auch leider einzige Tor für unsere Mannschaft erzielt haben. Die beiden restlichen Spiele gegen Zehlendorf und dem späteren Turniersieger Mariendorf wurden dann recht hoch verloren.

Trotz des letzten Platz im Turnier und der beiden hohen Niederlagen hatten die Spieler des FSV Groß Kreutz sichtlich Spaß und konnten dieses erste Hallenturnier in der ebenfalls ersten gespielten Saison als Erfahrung verbuchen. Verbuchen konnten wir auch den einzigen Korbschuss des Turniers von unseren Spieler Sam. Dieser spektakuläre Schuss landete doch tatsächlich im Basketballkorb und wurde von allen in der Halle gefeiert.

Und weil es für alle teilnehmenden Mannschaften auch Pokale gab, konnten wir den kleinsten der sieben Pokale mit nach Hause nehmen. Bedanken möchten wir uns für die Einladung und die tolle Organisation des Turniers aber auch für die Verpflegung am Imbisstand.

FSV-Jugendarbeit

 

Jugend_Halle2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.