SV Roskow – FSV Groß Kreutz 4:2 (2:2)

Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern, die viele Standards erzwangen und damit stets gefährlich waren. Diese Phase konnte der FSV aber gut überstehen. Eine schöne Kombination brachte dann Tim Scheer in der 19. Min. in Position, der zum 0:1 abschloss. Der FSV war dann die bessere Mannschaft musste aber in der 27. Min. einen unglücklichen Gegentreffer hinnehmen. Davon ließ  sich der FSV nicht beeindrucken. Insbesondere Tim Scheer war für die Abwehrreihe von Roskow in dieser Phase nicht zu halten. Nur 3 Min. nach dem Ausgleich erzielte der FSV Stürmer nach Vorarbeit von Joel die erneute Führung. Der FSV hatte in der Folgezeit weitere Chancen auf das 1:3, die leider ungenutzt blieben. In der 37. Min. konnte ein Ball nicht konsequent geklärt werden, sodass Roskow erneut den Ausgleich erzielte.

Der 2. Durchgang begann sehr unglücklich. In der 51. Min. sorgte ein Zusammenprall zwischen Keeper und Stürmer für den Führungstreffer der Gastgeber. Der FSV musste nun die 2. Hälfte dem Rückstand hinterher laufen. Tim S. und Musa hatten dabei noch gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzeilen. In der 87. Min. hatte Paul Bülow den Ausgleichstreffer auf dem Kopf. Der Keeper konnte den Ball aber entschärfen. Nachdem der FSV nochmal alles nach vorne warf, kassierte man quasi mit dem Abpfiff das entscheidende 4:2.

Fazit:

Insbesondere in Halbzeit 1 ein tolles Offensivspiel, welches 3 oder 4 Treffer verdient gehabt hätte. Überwiegend auch eine gute Defensivleistung aber die Gegentreffer dürfen so nicht fallen. Ein glücklicher Erfolg der Gastgeber. Mindestens eine Punkteteilung hätte dem Spielverlauf entsprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.