FSV Brück I – FSV Groß Kreutz I  1:0 (1:0)

Beim FSV fehlten: Kleinow, Karge, Zimmer, Amini, Schultze, Blütgen, P.Knape, Rico Knape.

Da Trainer A. Dann im Urlaub ist, übernahm kurzer Hand T. Radant das Amt des Co-Trainers. Die Kabinenansprache vor dem Spiel war es erstmal hinten gut zu stehen und die Räume für die Gastgeber eng zu machen. Dies wurde auch zu großen Teilen sehr gut umgesetzt. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Ein Fehlpass der Groß Kreutzer in der Vorwärtsbewegung brachte den Brückern in der 22 Minute nicht nur die 1:0 Führung, sondern gleichzeitig war das auch der Siegtreffer für den Gastgeber. Bis zur Pause ließen beide Abwehrreihen wenig zu.

Auch im zweiten Spielabschnitt war es weiterhin eine ausgeglichene Partie. Bei etwas mehr Entschlossenheit im Angriff der Gäste, wäre durchaus noch der Ausgleich für die Jungs vom Kleinbahndamm drin gewesen. Letztendlich blieb es bei der knappen Niederlage für die Groß Kreutzer auch nach 90 Minuten.

Am nächsten Samstag den 17.06.2017 trifft man im Saisonfinale vor heimischer Kulisse auf die Reserve Mannschaft des Teltower FV.

Der Anstoss erfolgt bereits um 14.00 Uhr.

Auf diesem Wege gratuliert der FSV Groß Kreutz dem FSV Brück und der SG Blau Weiß Beelitz zum Aufstieg in die Kreisoberliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.