Nach der gelungenen Generalprobe an Himmelfahrt wurde am 26.06.22 das erste offizielle King&Queen of the Court Mixed-Turnier auf dem Vereinsgelände des FSV Groß Kreutz ausgetragen. Bei strahlendem Sonnenschein und krachenden 34 Grad trafen sich neun Mixed-Teams im Zenit der Sommersonne und spielten um den kleinen aber feinen Kronen-Pokal. 

Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Teams des FSV und Beachvolleyball-Begeisterten aus der weiteren Umgebung zusammen. Aus Werder an der Havel gingen mit Szulc/Schoch (Rot), Siele/Weiß (Pink) und Kühnke/Gentz (Orange) gleich drei Teams an den Start, aus Potsdam durften wir das Team Tornow/Tornow (Türkis) sowie Ronny Bollenbach begrüßen, der zusammen mit der Schenkenbergerin Angie Koban das Team  Schwarz bildete. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld durch die vier Groß-Kreutzer Teams Radant/Radant (Weiß), Graf/Funk (Grün), Anger-Ellenfeld/Ellenfeld (Bunt) und Rohde/Rohde (bBau).  

 

Nicht nur für das Turnier selbst, sondern auch für die Zuschauer und zahlreiche Kinder wurden schattige Angebote innen wie außen geschaffen. Der Rahmen für ein tolles Turnier konnte also nicht besser sein. Bevor das Turnier startete, gab es eine professionelle Erwärmung durch Jan Koban von Koban Fitness aus Schenkenberg. Er setzte für alle den Fokus auf den Turniersieg, drillte die Teams in einem knackigen Kurzprogramm auf Betriebstemperatur und bereitete somit alle bestens für das kräftezehrende Turnier vor. Danke Jan 🥵! 

Für die Vorrunde wurden die Teams per Losverfahren in zwei Gruppen geteilt und nach kurzer Erklärung des Modus konnte die erste Session auf den beiden Courts der perfekt präparierten Beachanlage des FSV beginnen. 

 Hinweis (siehe auch Erklärvideo https://youtu.be/KN-TTRYfcbk:

Alle Teams einer Gruppe spielen gleichzeitig auf einem Court und können durch hintereinander gewonnene Ballwechsel auf der King&Queen-Seite ihr Punktekonto füllen. Nach Ablauf einer Session (15 Min.) muss das Team mit der geringsten Punktezahl den Platz verlassen, sodass nach einer kurzen Pause die nächste Session beginnen kann. Dies wird so lange wiederholt, bis die letzten drei verbliebenen Teams in einer finalen Session um den Sieg spielen. 

In der Vorrunde konnten sich nach zwei Sessions bereits fünf Teams für die Finalrunde qualifizieren. In Gruppe 1 setzten sich die Teams Pink und Blau und aus der Gruppe zwei die Teams Bunt, Grün und Orange durch. Die vier übrigen Teams hatten nun die Gelegenheit sich über die Zwischenrunde auch noch zu qualifizieren. Hier sicherten sich dann letztlich die Duos Rot und Schwarz die letzten beiden Finalspots. An dieser Stelle mussten wir die Teams Radant (Weiß) und Tornow (Türkis) bereits aus dem Turnier verabschieden. Die Zuschauer konnten bis dahin bereits tolle Ballwechsel und vollen sportlichen Einsatz bewundern, und so ging es nun mit 7 Teams in die Finalrunde über weitere fünf strapaziöse Sessions. Jede Runde konnte nun das Ausscheiden bedeuten, wenn es den Teams auf der King&Queen-Seite nicht gelang, Punkte zu sammeln; der Modus ist knallhart und unerbittlich. Mit knappen Unterschieden in den nach jeder Runde wieder auf Null gesetzten Punktestände schrumpfte schrittweise das Teilnehmerfeld, während die Belastung immer weiter stieg. Team Schwarz hatte sich noch souverän über die Zwischenrunde ins Finale gekämpft, vermochte jedoch trotz vieler Gelegenheiten nicht auf der King&Queen Seite zu punkten und verabschiedete sich mit Platz 7 aus dem Turnier. In der nächsten Session traf es das pinke Duo um Felix Weiß, welches seine starke Form aus der Vorrunde einfach nicht mehr in den Sand bekam und überraschend auf Platz 6 ausschied. Team Orange hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt immer ungefährdet für die Folge-Sessions qualifiziert, bekam nun aber einfach keinen Zugriff auf das Spiel und beendete das Turnier auf Platz 5. In der Vorrunde war Team Rot als erstes ausgeschieden, ergatterte jedoch über eine gute Leistung in der Zwischenrunde verdient einen Platz in der Finalrunde. Hier steigerten sie sich erneut und ließen 3 Teams deutlich hinter sich. In der vierten Session des Finales gelang es ihnen hingegen einfach nicht zu punkten und folglich verabschiedeten sie sich mit einem starken 4. Platz aus dem Turnier. 

In der letzten und entscheidenden Session standen sich die Teams Anger-Ellenfeld/Ellenfeld (Bunt), Graf/Funk (Grün) sowie die Gewinner der Generalprobe Rohde/Rohde (Blau) gegenüber. Letztgenannte durften aufgrund der höchsten Punktzahl in der vorangegangenen Session auf der King & Queen-Seite starten und vermochten in der Anfangsphase gleich eine 4-0-0 Führung aufzubauen. Das Team Bunt steckte nicht auf und konnte den Abstand immer wieder verkürzen und ihren Anspruch auf den Sieg untermauern. Auch Grün erzielte zwar früh zwei Punkte, hielt dem Druck der beiden anderen Teams dann im Verlauf nicht mehr stand. Die Duos Rohde/Rohde und Anger-Ellenfeld/Ellenfeld konnten sich durch effektive und stellenweise schöne Spielzüge von Graf/Funk früh absetzen. Letztendlich belegte Team Grün mit 3 Punkten und einer sehr guten Turnier-Performance den 3. Platz. Bereits ab Mitte der Session kristallisierte sich der Zweikampf zwischen Bunt und Blau um den Titel heraus. Zwei Minuten vor Ende der Session konnte sich Team Blau durch einen kleinen Zwischenspurt einen Vorsprung von 5 Punkten erspielen. Team Bunt erhöhte daraufhin noch einmal die Schlagzahl, vermochte in der verbliebenen Zeit jedoch nicht mehr aufzuschließen. Nach Ablauf der Spielzeit siegten schließlich Agnes und Christian Rohde verdient mit einem knappen Vorsprung von drei Punkten (11-8-3).

Herzlichen Glückwunsch.

 

Ein großer Dank geht an alle teilnehmenden Teams für das faire, unterhaltsame und sportliche Miteinander, sowie dem Fanclub „Ulli Ultras“ aus Potsdam, die durch die Spielleitung maßgeblich zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. Die frischen Turniersieger bedankten sich bei der Siegerehrung bei Sandra Szulc aus Team Rot aus, da sie Christian in einer der ersten Finalsessions nach einer muskulären Verletzung auf professionelle Weise wieder spielbereit machen konnte. 

Grandiose Fotoaufnahmen und Spielzüge des Turniers können unter folgendem Videolink bewundert werden: https://youtu.be/ympnFNXHqt8

Die größte Dankbarkeit im Turnierverlauf wurde wohl der Gartendusche zuteil, welche die Hitze deutlich erträglicher machte. In familiär sportlicher Atmosphäre ließ man das Turnier Revue passieren und machte bereits Pläne für weitere Events. 

Wir freuen uns auf baldiges Wiedersehen und hoffen auf weiteren Teilnehmerzuwachs!

 

Hier noch einmal das finale Ergebnis des Turniers:

  1. Platz: Blau Rohde / Rohde
  2. Platz Bunt Anger-Ellenfeld / Ellenfeld
  3. Platz Grün Graf / Funk
  4. Platz Rot Szulc / Schoch
  5. Platz Orange Kühnke / Gentz
  6. Platz Pink Siele / Weiß
  7. Platz Schwarz Koban / Bollenbach
  8. Platz Weiß Radant / Radant
  9. Platz Türkis Tornow / Tornow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.