Die II. Männermannschaft des FSV Groß Kreutz konnte am Wochenende gegen die zweite Vertretung aus Lehnin 60 Minuten lang ordentlich mithalten, obwohl wie in der Vorwoche nur eine sehr dünne Spielerdecke zur Verfügung stand.

Bis kurz vor dem Anpfiff musste man sogar damit rechnen, das Spiel mit nur 10 Spielern anzutreten, bis sich der Trainer der I. Männermannschaft Thomas Stein dazu bereit erklärt hat, das Team aufzufüllen.

Mit R. Roschka, T. Stein, O. Kornemann, D. Zemke, K. Kabler, O. Reczeck und T. Woithe standen insgesamt 7 Spieler auf dem Platz, die bereits mit der Ü40 Mannschaft aufgelaufen sind. Für dieses Engagement und auch die gezeigte Leistung haben alle genannten Spieler den größten Respekt und Anerkennung verdient. Ohne sie wäre bereits so manches Spiel der II. Mannschaft abgesagt worden und mit Sicherheit keine II. Männermannschaft gemeldet worden. Daher auf diesem Wege „Vielen Dank“

Das Spiel selber lag vom spielerischen her immer in den Händen der Lehniner. Aber dennoch ging man in mit einem 1:2 in die Halbzeit. S. Schade setzte sich auf der linken Seite gut durch und erzielte nach 0:2 Führung der Lehniner den Anschlusstreffer für die Groß Kreutzer. In der zweiten Halbzeit musste man aber dem schnellen Spiel, der hohen Laufbereitschaft und dem deutlich jüngeren Altersdurchschnitt der Lehniner Tribut zollen und kassierte ab der 60 Minuten in weniger Abständen die Treffer. In der Summe auch durch Fehlentscheidung des Schiedsrichter zu hoch aber dennoch verdient.

Bei den Groß Kreutzern überzeugten über 90 Minuten insbesondere D. Zemke und O. Reczeck, die ein gutes Spiel zeigten. Auch M. Heinrich zeigte sich insbesondere in der zweiten Halbzeit kämpferisch. Sicherlich kann man aus einer 1:9 Niederlage wenig positives ziehen. Dennoch zeigte man abermals Moral, Kampfgeist und auch Teamgeist und dies sollte man mit in die nächste Partie gegen die zweite Mannschaft aus Schenkenberg nehmen.

2 Antworten zu “FSV II überzeugt 60 Minuten”

  1. Basti Tornow sagt:

    Mit R. Roschka, T. Stein, O. Kornemann, D. Zemke, K. Kabler, O. Reczeck und T. Woithe standen insgesamt 7 Spieler auf dem Platz, die bereits mit der Ü40 Mannschaft aufgelaufen sind. Für dieses Engagement und auch die gezeigte Leistung haben alle genannten Spieler den größten Respekt und Anerkennung verdient.

    Sau stark… So unterstützt man sich in einem Verein…
    DANKE DANKE DANKE…

  2. Stefan sagt:

    Ich seh schon….noch ein halbes Jahr und die alte Erste ist wieder komplett….fehlt ja fast nur noch Köpper und Kettner =;-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.