Caputher SV – FSV Groß Kreutz 1:4 (1:1)

Endlich geht es wieder um Punkte. Zum Saisonauftakt musste die erste Männermannschaft des FSV beim Kreisliga-Absteiger aus Caputh antreten.

Bis auf  Schultze und Behrendt standen Trainer Thomas Stein alle Spieler zur Verfügung. Chris Scheer, der neben Tim Scheer ab dieser Saison zum Kader der ersten Männermannschaft zählt, stand gleich in der Startelf.

Der Sportverein aus Caputh begann aktiver und konnte in den ersten 15 Minuten das Spiel bestimmen. Einer langer Ball auf die linke Abwehrseite des FSV leitete in der 14 Minute auch die Führung für die Gastgeber ein. Dressler konnte den Ball nahe der Grundlinie kontrollieren und legte mit Übersicht auf Ambros ab. Dieser vollendete aus 16 Metern mit einem Schuss ins linke obere Eck.

Der FSV war nun gefordert und tat im weiteren Verlauf der ersten Hälfte auch mehr für das Spiel. Ein Fehler im Spielaufbau der Gastgeber nutzte Radant zur Balleroberung und setzte B. Mordhorst in Szene. B. Mordhorst scheiterte in der 1 gegen1 Situation jedoch am Caputher Schlussmann.   In der 25. Minute belohnten sich die Groß Kreutzer dann doch für eine gute Phase. Nach Flanke  von Radant von der linken Außenbahn, ließ B. Mordhorst Merten den Vorzug. Dieser erzielte aus halbrechter Position den Ausgleich. Es gestaltete sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach zu kurzer Kopfballabwehr seitens des FSV kamen die Gastgeber zur aussichtsreichsten Möglichkeit, welche Tornow vor der Linie klärte. In der aussichtsreichsten Einschussmöglichkeit für den FSV war es ebenso Tornow, der nach Ablage von Radant das Tor aus 15 Metern zentraler Position nur knapp verfehlte.

Mit einer bis dahin gerechten Punkteteilung ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der FSV große Probleme ins Spiel zu finden. Die Gastgeber waren deutlich aktiver und drängten auf den Führungstreffer. Doch der FSV hielt dagegen und überstand die Phase unbeschadet.

Der am heutigen Tage sehr stark agierende Merten leitete in der 54. Minute die Wendung im Spielgeschehen ein. Nach Ballan- und mitnahme wurde er im Strafraum zu Fall gebracht. Mit dem fälligen Strafstoß markierte Merten seinen zweiten Treffer in der Partie.

Im weiteren Verlauf gestaltete sich erneut eine ausgeglichenes Spiel.

In der 74. Minute  sorgte Kurth mit dem 1:3 für die Vorentscheidung. Nach Vorlage von Merten, schob er aus spitzem Winkel von der linken Seite ein. Der Treffer zeigte bei Caputh Wirkung. Ein Aufbäumen, seitens der Gastgeber, war in den letzten Minuten nicht mehr zu erkennen. Den Schlusspunkt und zugleich schönsten Treffer  setzte Kleinow in der 88. Minute. Für Radant in die Partie gekommen, wirbelte er 25 Minuten und erzielte nach Doppelpass mit B. Mordhorst das 1:4 aus 16 Metern per sehenswerten Lupfer. Ein Traumtor was auch der gegnerische Anhang anerkannte.

Torschützen FSV:

2x Merten, Kurth, Kleinow

Fazit:

Der FSV kann an die Leistungen der sehr guten Rückrunde anknüpfen und holt drei wichtige Punkte gegen den Abstieg durch den ersten Auswärtssieg. C. Scheer konnte bei seinem Startelfdebüt alle Erwartungen erfüllen und machte eine Top Partie vor der Abwehr. Merten zeigte sich sehr laufstark und hatte mit zwei Toren und zwei Assists einen großen Anteil am Auswärtsdreier.

Ausblick:

Diesen Schwung gilt es für das erste Heimspiel der Saison gegen die SG Saarmund II mitzunehmen. Auf gehts Jungs, weiter punkten!

Aufstellung FSV:

————————-Müller———–

Funk—————–Mischkewitz—–Knape

———————Tornow–C. Scheer——

Zastrow(T. Scheer)–Kurth–Merten–Radant (Kleinow)

————————-B. Mordhorst————

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.