Antonia fand beim FSV Groß Kreutz die Begeisterung zum Sport. Mit 7 Jahren begann sie beim FSV gegen den Ball zu treten. Ihre damaligen Trainer waren Benni Kleinow und Benni Kurth, die noch heute im Männerbereich aktiv sind.

Ihre Begeisterung für den Sport blieb bestehen, sodass sie sich für eine Ausbildung zur Sport- und Gesundheitstrainerin entschied. Ihren ersten Einstieg als FSV-Trainerin hatte Antonia in der jetzigen F Jugend, wo sie Marc und Marcel parallel zur Ausbildung tatkräftig unterstützte. Durch die Coronapandemie konnte sie während der Ausbildung nur wenig praktische Erfahrung im Sport sammeln. Daher entstand die Idee Antonia ein FSJ im Verein zu ermöglichen, um viel Praxiserfahrung im Rahmen der Bewegungsförderung zu sammeln.

Ein ganz neuer Schritt für uns als Verein und auf beiden Seiten gab es natürlich Bedenken, ob das auch alles so klappt. Ein Jahr später sind wir einfach nur froh über diese Entscheidung und freuen uns auch total, wie sich Antonia in der Zeit weiterentwickeln konnte. In der Zeit im FSJ übernahm Antonia zusammen mit Ronny und Jann die G Jugend im Fußball, die mittlerweile auf knapp 30 Kids angewachsen ist. Des Weiteren war sie seit Gründung der Ballschule (1.-3. Klasse) als aktive Trainerin dabei und sammelte auch Erfahrung bei den Kleinsten (Bambinisport). Mit dem Ü60 Gesundheitssport konnte sie sogar ihr eigenes Angebot konzipieren und verwirklichen, wo sie weiterhin Woche für Woche die Senioren in Bewegung bringt. In den weiteren Trainingsgruppen ermöglichten wir Hospitationen. Neben der Orga von Feriencamps und Veranstaltungen, Unterstützung in Verwaltung, Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit war die Erstellung der FSV-Chronik ein großer Verdienst von Antonia. Wir sagen DANKE für ein tolles Jahr mit Dir! 

Umso erfreulicher ist, dass die Reise weitergeht. Das letzte Jahr hat gezeigt, dass es einfach absolut sinnvoll ist junge Leute einzubeziehen und zu fördern. Antonia hat zum Oktober ihr Studium zur Bewegungspädagogik in Potsdam begonnen. Wir unterstützen sie dabei als Praxispartner und freuen uns auf weitere gemeinsame Bewegungsimpulse für die Region. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.