FSV Groß Kreutz – SpG Schönwalde/ Paaren/ Perwenitz 1:4 (0:2)

Nach der 9:0 Hinspielniederlage und der aktuellen Form des Tabellenersten, die mal nebenbei den bis dato Tabellenführer mit 6:0 in der Vorwoche bezwangen, war die Ausgangslage vor der Partie relativ klar. 

Im Verlauf der ersten Hälfte zeigte sich dann aber, dass der FSV dem Ligaprimus sehr wohl was entgegensetzen kann. In der offenen Partie versteckte sich das Team um D. Briege nicht sondern konnte auch eigene Akzente setzen.

Ein Elfmeter in der 37. Minute war es dann, der die Gäste erlöste und die 0:1 Führung bescherte. Nur kurz darauf folgte dann auch das 0:2 erneut durch Paul Gollombeck.

In der zweiten Halbzeit stand der FSV weiterhin gut und erspielte sich auch eigene Möglichkeiten. So konnte Tom Hirsch in der 65. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Das hatten sich die favorisierten Gäste wohl ganz anders vorgestellt.

In der Schlussphase legten die Gäste dann aber nochmal 2 Tore nach und siegten auch verdient.

Fazit:

Verloren ist verloren aber die Mannschaft zeigt in den letzten Wochen eine deutliche Entwicklung und kann so auch das Spiel gegen den Tabellenführer lange offen halten. Am Wochenende sollen nun die nächsten Punkte eingesammelt werden. Es geht zum FSV Optik Rathenow II. Auf gehts! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.