Es geht wieder los – im Fußballkreis Havelland wird wieder gegen den Ball getreten. Der FSV Groß Kreutz konnte mit seiner I. Männermannschaft schon Wettkampfluft schnuppern, in dem man am vorigen Wochenende bereits im Pokal aktiv war. In Rehbrücke gegen den SV 05 konnte ein souveränes 1:3 erspielt werden, mit dem man sich den Einzug in die 2. Pokalrunde sicherte. Musste das Trainergespann Stein/Zastrow urlaubsbedingt noch auf einige Akteure verzichten, sieht es für das kommende Wochenende schon besser aus.

Vorgenommen hat man sich für die neue Saison weiterhin die Klasse zu halten. Die Konkurrenz hat aber eher zu als abgenommen. So hat Deetz wieder zum Angriff geblasen und konnte sich personell gut verstärken. Aber auch die neuen Spielgemeinschaften mit Wusterwitz/Ragösen sowie Brandenburg/Klein Kreutz werden sicher oben mitspielen. Mannschaften die in der Saison noch hinter einem standen haben ebenfalls gut aufgerüstet. So sollte man sicherlich die zweite Vertretung von Lok Brandenburg nicht unterschätzen aber auch Viktoria hat sich punktuell verbessert.
Es wird also eine spannende Saison für die I. Männermannschaft, die unbedingt gut in die neue Saison starten will. Mit Wusterwitz/Ragösen gibt es auch gleich die richtige Standortbestimmung. Doch mit mannschaftlicher Geschlossenheit und den personellen Unterstützung der Neuzugänge und aus der II. Mannschaft, können fast in jedem Spiel 3 Punkte drin sein.

Die II. Männermannschaft überzeugte in ihrem ersten Testspiel gegen Schenkenberg (3:0) mit tollem Fußball. Trainer E. Lukas konnte in diesem Spiel auf 22 (!) Spieler zurückgreifen. Bester Spieler damals war T. Funk mit einem Doppelpack. Er wird zukünftig aus beruflichen Gründen in der II. Mannschaft spielen und eine Belebung sein. Sollte es doch mal klappen, wird er aber sicherlich auch noch in der I. Mannschaft aushelfen. Auch die weiteren Neuzugänge haben sich gut integriert und sind bereits beim FSV „angekommen“. Das zeigte sich im zweiten Testspiel gegen Glindow II, wo man zwar mit 4:1 verlor aber dennoch einige gute Spielzüge dabei waren. Ein Platz im Mittelfeld sollte bei diesem Kader, sofern die Beteiligung so positiv bleibt, auf jeden Fall drin sein.

Die Saison kann also beginnen. Zeit wird es und mit dem Derbykracher am 2. Spieltag in Deetz mit der ersten und zweiten Garde kommt es gleich zum Hinrunden-Höhepunkt. Daher jetzt schon der Aufruf an alle Groß Kreutzer Fans – bitte den 23. August vormerken und ab nach Deetz! Wir können jede Unterstützung gebrauchen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.