Babelsberg 03 Welcome United – FSV Groß Kreutz 3:2 (1:1)

Stark dezimiert trat die erste Männermannschaft des FSV Groß Kreutz zum Pokalspiel an. Mit S. Zimmer, S. Schultze, D. Schultz, T. Radant, T. Behrendt, S. Mordhorst, B. Kleinow, E. Schlößer, M. Blütgen, A. Karge und L. De Matos-Fischer fehlten gleich 11 Akteure des Teams. Mit 11 Spielern reiste man somit nach Babelsberg. Der Langzeitverletzte D. Briege und Neuzugang S. Bartz rückten ins Team.

Die neu formierte Truppe des FSV Groß Kreutz fand sich ganz gut und hatte nach Foul an T. Scheer die erste Möglichkeit im Spiel. Den Freistoß von der linken Seitenlinie beförderte S. Schwerz in der 11. Minute direkt ins Tor. Nur wenig später hatte D. Briege die Möglichkeit zum 0:2. Eine Hereingabe von der rechten Seite traf er aber nicht optimal, sodass der Ball das Tor verfehlte. Welcome United war jedoch keineswegs chancenlos. Die Gastgeber hatten viele fitte Spieler in Ihren Reihen, die darüber hinaus über eine gute Technik verfügten. Der FSV stand in der ersten halben Stunde aber defensiv gut geordnet und machte es den Gastgebern schwer. Torversuche gab es überwiegend aus der Distanz, die Keeper Müller aber ohne Probleme parierte. In der 34. Minute gelang Welcome dann aber doch der 1:1 Ausgleich. Den ersten Ball konnte Keeper E. Müller noch sehenswert parieren. Im Nachsetzen war O. Benjamin Anyanwu aber schneller als die FSV Defensive und schoss zum Ausgleich ein. Zur Halbzeit stand ein 1:1 mit leichtem Chancenübergewicht für den FSV.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte Welcome United mehr vom Spiel. Die Defensive um Kapitän C. Merten stand jedoch weiter sicher, sodass die Angriffsbemühungen der Gastgeber stets verpufften. In der 60. Minute wurde ein Foul im 16er an P. Knape durch den United Keeper nicht geahndet. Nur wenig später hatte T. Scheer die große Möglichkeit zum 1:2. Sein Torversuch aus Nahdistanz verfehlte jedoch das Tor. In der 72. Min. gab es dann doch Strafstoß für den FSV Groß Kreutz. Nach Foulspiel an R. Knape trat S. Schwerz an den Punkt. Torhüter V. Witang parierte den Elfmeter. Auch H. Drews scheiterte im Nachsetzen.

Und so kam es wie es kommen musste. Welcome nun mit Oberwasser baute ordentlich Druck auf. In der 78. Minute sorgte dann ein Eckball für den Führungstreffer. A. Edmond Taku tauchte vollkommen frei vor Keeper E. Müller auf und köpfte zum 2:1 ein. Lediglich 5 Min. später erhöhten die Gastgeber durch O. Ibrahimi. Einen schönen Angriff über die rechte Außenbahn vollendete Ibrahimi nach flacher Hereingabe. Doch noch war nicht Schluss. Der Torschütze zum 1:1 traf in der 89. Minute nach einem Eckball noch in das eigene Netz. Also nur noch 3:2 und die Nachspielzeit noch auf der Uhr. Letzte Aktion war dann ein FSV-Freistoß aus halbrechter Position. Die Hereingabe von S. Schwerz wurde abgeblockt, auch das Nachsetzen brachte keine Torchance mehr ein.

Fazit
Der FSV Groß Kreutz zeigt trotz des Fehlens von 11 Akteuren ein gutes Spiel mit einer guten Mannschaftsleistung. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein Weiterkommen gegen einen sehr guten Gegner aus der 1. KK möglich gewesen. S. Bartz deutete an, dass er eine Verstärkung für die Mannschaft sein kann. Für ihn und für den lange verletzten D. Briege geht’s es aber erstmal weiter darum verletzungsfrei zu bleiben bzw. fit zu werden.

Ausblick
Pokal ade, Liga ole! Es geht nach Busendorf. Nach zuletzt 7 Punkten aus drei Spielen ist die Ausrichtung klar! Weiter in der Erfolgsspur bleiben und 3 Punkte holen. Bleibt zu hoffen, dass Trainer A. Dann dann wieder auf mehr Spieler zurückgreifen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.