6160
Nach zuletzt zwei Siegen gegen ESV Lok Potsdam II (6:1) und in Rehbrücke gegen die zweite F-Juniorenmannschaft (1:4) sowie dem ausgefallenem und auf den 03.06. verschobenen Spiel gegen FSV Babelsberg 74 II, mussten unsere jüngsten diesen Samstag zum RSV nach Stahnsdorf reisen. Dort sollten wir gegen die vierte Mannschaft der Spielgemeinschaft antreten, doch nachdem wir in Stahnsdorf in der Heinrich-Zille-Straße angekommen waren, wusste keiner dort von unserem Spiel. Verwundert suchten wir unseren Gegner und mussten nach ein paar Minuten feststellen, dass wir auf der flaschen Sportanlage gelandet waren. Da die Spielgemeinschaft sehr groß ist und auch sehr viele Mannschaften im Spielbetrieb hat, brauchen sie auch mehrere Sportplätze. Also alle wieder in die Autos und ab nach Kleinmachnow in die Fontanestraße zum Sportplatz an den Kiebitzbergen (was natürlich auch so in dem Online-Spielbricht drin steht, der Trainer hat es nur nicht gelesen :-))). Mit 5 Minuten Verspätung angepfiffen, lagen wir auch schnell mit 2 Toren zurück. Dann nutzte Simon die Chance zum Anschlusstreffer, nachdem Jermaine im Strafraum abgeräumt wurde und das Spiel aber weiterlief. Danach machte sich das Fehler von unserem Spielführer Ilai bemerkbar und wir fingen uns noch 3 Tore bis zur Halbzeit, welche sich auch teilweise unser Torwart ankreiden lassen muss.
Nach der geführten Halbzeitansprache, wurde dann auch besser Fußball gespielt und Chancen herausgearbeitet. So konnte Jermaine gleich nach dem Wiederanpfiff auf 5:2 verkürtzen, bevor der RSV wieder nachlegte und auf 7:2 davonzog. Der in der Schlusspfase eingewechselte, erst am Mittwoch 6 Jahre alt gewordene Fabrizio, war es dann, der zum 7:3 verkürtzen und nochmal Schwung in das FSV-Spiel brachte. Leider war der Rückstand zu groß und die Zeit zu knapp, um hier nochmal die Wende zu schaffen, aber durch ein wunderschönes Dribbling auf der linken Seite und einem tollen Distanzschuss über den RSV-Kipper kröhnte Simon seine, an diesm Tag, tolle Leistung. Am Ende hieß es 7:4 für das Team aus Stahnsdorf bzw. Kleinmachnow und für die FSV-Kicker blieb die Erkenntnis, mit einer kompletten Mannschaft und einem besseren Tag unseres Keepers hätte wir auch dieses Spiel gewinnen können.
Ausblick: Schon am 01. Mai ab 10 Uhr nehmen die F-Junioren des FSV an einem Einladungsturnier des SV Blau-Weiss Wusterwitz e.V. teil und ermitteln dort den Turniersieger. Und am nächsten Wochenende, dem 06.05.2017 ab 10 Uhr treffen die F-Junioren des FSV zu Hause auf den Teltower FV 1913 V und wollen dort wieder gewinnen.
FSV Groß Kreutz
Jugendarbeit
Stephan Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.