FSV-E-Junioren drehen Spiel gegen SpG Brück/Borkheide


Am Samstag kam es zum ersten Spiel unserer E-Junioren im Jahr 2019 und es sollte gleich ein richtig spannendes werden. Da am letzten Wochenende die Grippewelle in Groß Kreutz zugeschlagen hatte und die Hälfte des Kaders von Trainergespann Lehmann/Scheer nicht zur Verfügung stand, wurde das Spiel gegen den TSV Treuenbrietzen auf den 12.05.2019 und das letzte Saisonspiel in Golzow auf den 18.05.2019 verschoben. Auch das eingeplante Testspiel gegen die Spieler aus Töplitz musste abgesagt werden. Folglich war das Spiel gegen Brück/Borkheide gleich ein Wegweiser für die restlichen Spiele der Saison 2018/19.

Die Ausgangslage war klar: Im Hinspiel hatte der FSV recht deutlich mit 2:7 verloren und in der aktuellen Tabelle waren die Gäste einen Punkt vor dem Gastgeber auf Rang 4. Somit könnten sich die E-Junioren aus Groß Kreutz mit einem Sieg an Brück vorbei auf den 4. Tabellenplatz schieben.

Das Spiel ging los und es ergaben sich einige gute Chancen der FSV-Spieler, die aber leider nicht genutzt wurden und so kam es, wie es kommen musste. Der auf dem Platz beste Spieler und Kapitän der Gäste konnte mal wieder nicht vom Ball getrennt werden und zeigte seine fußballerische Klasse mit einem tollen Tor zur 1:0 Führung der Gäste in der 14 Minute. Nur neun Minuten später erhöhte wieder der Spieler mit der Rückennummer 11 bei Brück auf 2:0 und im FSV Team ging das Schuldzuweisen los.

Die Halbzeitpause nutzte dann das Trainerteam um die Mannschaft aufzubauen und einige kleine Umstellungen in der Aufstellung vorzunehmen. So wurde Marisa in die Abwehr neben Felix gestellt, was sofort Wirkung zeigen sollte. Und auch die Einstellung der Mannschaft änderte sich mit dem Wiederanpfiff, was nach nur 2 Minuten in der zweiten Hälfte zum Anschlusstreffer durch Ian führte. Sechs Minuten später erzielte Simon mit einem schönen Linksschuss den Ausgleich in der Partie her. Es war ein heiß umkämpftes Spiel bis zum Schluss, mit dem glücklicheren Ende für den Gastgeber. In der 46 Minute setzte sich der Kapitän des FSV Groß Kreutz auf der linken Seite durch und marschierte bis zum Torwart, dem Ilai dann auch keine Chance gab und so zum Endstand von 3:2 einschob.

Im Ganzen ein recht ausgeglichenes Spiel mit den besseren Einzelspielern auf der Gästeseite, aber mit einer fantastischen Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte der Gastgeber aus Groß Kreutz.

Besonders hervorzuheben ist an diesem Tag das einzige Mädchen auf dem Platz: Marisa hat Ihre Sache in der zweiten Hälfte sehr gut gemacht und den Kapitän der Brücker das ein oder andere Mal zur Verzweiflung gebracht, als sie den Ball mehrfach eroberte.

 

Aufstellung des FSV: Lucas, Constantin, Simon, Ilai, Piet, Felix, Ian und Marisa

 

FSV – Brück

0:1 14 Minute

0:2 23 Minute

 

1:2 27 Minute

2:2 33 Minute

3:2 46 Minute

 

FSV Groß Kreutz

Jugendarbeit

Stephan Lehmann


									



			

	
	

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.