FSV Groß Kreutz – Optik Rathenow II 2:2 (0:1)

Philipp Knape stand in der Partie im Mittelpunkt. Vor der Partie erhielt der frisch gebackene Papa die Glückwünsche seiner Mannschaft. Mit seinen beiden Treffern konnte das Team aus einem 0:2 noch ein 2:2 erspielen.

Trotz des frühen Rückstands konnte sich der FSV in der ersten Halbzeit stabilisieren. Kurz vor dem Pausentee gab es dann aber doch noch die große Chance der Gäste auf die 2 Toreführung. Keeper Müller konnte den Torversuch aber sehr stark in der 1vs1 Situation abwehren.

Im 2. Durchgang nutzten die Gäste einen Fehler im Spielaufbau und erhöhten dann doch auf 0:2 in der 57. Min. Der FSV zeigte aber eine gute Reaktion und kam mehr und mehr ins Spiel. Nach tollem Freistoß von Pitt an die Latte, reagierte Philipp am schnellsten und erzielte so den Anschlusstreffer. Erneut war es der an diesem Tag stark aufspielende Pitt, der nur wenige Min. später sich im 16er stark in Position brachte. Sein Torschuss konnte nur mit Mühe durch Feldspieler und Torhüter abgewehrt werden.

In der 81. war dann erneut Philipp im 16er zur Stelle und erzielte den verdienten Ausgleich für die Gastgeber.

Fazit:

Am Ende steht ein verdienter Punkt und die Erkenntnis, dass man einen Rückstand mit Willen aufholen kann. Jetzt heißt es weiter alles reinhauen im Training, denn es gibt noch einiges was man besser machen kann und was auch notwendig ist, um weitere Punkte einzusammeln. Auf gehts! 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.