FSV Groß Kreutz – Wachow/Tremmen 0:1 (0:1)

Die erste Männer zeigte im Vergleich zu den Partien zuvor eine deutliche Leistungssteigerung und kann sich für den guten Auftritt jedoch nicht belohnen.

Tatsächlich machten die Jungs um Trainer D. Briege vieles im ersten Durchgang sehr gut. Gefühlt konnte man jeden Zweikampf gewinnen, den Gegner bereits beim Spielaufbau unter Druck setzen und selbst den Ball in Defensive und Offensive gut laufen lassen. Die besten Chancen im ersten Durchgang hatten Erik von Lünen und Joel, die beide ein sehr gutes Spiel machten, ihre Chancen aber leider nicht verwerten konnten.

Ärgerlich, dass kurz vor der Halbzeit dann erneut ein Standard die Hausherren in Rückstand brachte. 

Im zweiten Durchgang konnte man spielerisch nicht mehr zu 100% an die 1. Hälfte anknüpfen, dennoch drängte man bis zum Schlusspfiff auf den durchaus verdienten Ausgleich, der leider nicht fallen wollte.

Fazit:

Eine deutliche Leistungssteigerung. Es gilt aber weiterhin die eigenen Fehler abzustellen und vorne die Tore auch mal zu erzwingen. Nächster Anlauf 26.09.21 in Mögelin.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.