Der FSV Groß Kreutz e.V. ist der diesjährige Gewinner des großen Sterns des Sports! Ein Preis verliehen durch den Deutschen Olympischen Sportbund sowie der Volksbanken Raiffeisenbanken Gruppe. Der bronzene Stern ist der regionale Preis der Brandenburger Bank, für die Gebiete Potsdam-Mittelmark, Havelland und Brandenburg (Stadt).

Insgesamt hatten sich 11 Vereine für den Stern des Sports beworben, der FSV Groß Kreutz ging mit seinem Projekt „Sport für die ganze Familie – ein Sportverein im Wandel“ als Sieger hervor.

Im reinen Fußballverein wurde das Bestehen immer schwieriger. Wir hatten keinen Nachwuchs, die Ü40 wurde abgemeldet und auch die 2. Männermannschaft sollte abgemeldet werden. Schließlich gab es im Jahr 2015 nur noch 70 Mitglieder. So war ein Umdenken für die Sicherung des Vereins notwendig. Es entstand der Weg vom Einspartenverein zum Mehrspartenverein für die ganze Familie. Alle Angebote wurden bedarfsgerecht ermittelt und hatten sofort großen Zulauf. Mit den neuen Angeboten Bambinisport (2018), Frauenfitness (2018), Volleyball (2019), Badminton (2020), Streetdance (2020), Ballschule (2021), Digitale Laufcommunity (2021), Gesundheitssport Ü40 (2021), Gesundheitsport Ü60 (2022) & Functional Fitness (2022) bieten wir zusammen mit dem Fußball ein umfangreiches sportliches Angebot für alle Einwohner der Region. Heute zählen wir über 400 Mitglieder, davon 180 Kinder. Die Vision „Sport für die ganze Familie“ ist in unserer Mitgliederstruktur angekommen. Mittlerweile ist es Normalität das ganze Familien den Zugang zur sportlichen Aktivität im Verein gefunden haben.

Auch der Fußball konnte durch Synergieeffekte in seiner Breite von dieser Entwicklung profitieren. Wir haben wieder Kinder in den Altersstufen G, F, E, D, C & B Jugend, die erste & zweite Männermannschaft stemmen sich den Herausforderungen bis der eigene Nachwuchs zur Unterstützung eilt und auch eine neue Ü32 konnte ins Leben gerufen werden (2022).

Durch den Gewinn des bronzenen Sterns auf regionaler Ebene, hat sich der FSV Groß Kreutz e.V. für den silbernen Stern auf Landesebene qualifiziert!!! Alle Gewinner der bronzenen Sterne werden abermals einer Jury vorgestellt und können einen silbernen Stern gewinnen. Ob wir auch hier vorne dabei sind oder nicht – wir bedanken uns jetzt schon für den Preis und die Anerkennung unserer geleisteten ehrenamtlichen Arbeit der letzten Jahre. Stellvertretend für die vielen fleißigen Helfer der letzten Jahre nahm Detlef Müller den Stern des Sports in Empfang. Ein besonderer Dank geht natürlich an alle Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler, Trainerinnen und Trainer, Unterstützer, helfende Hände und und und – das ist euer Preis und die Anerkennung für euer Engagement – VIELEN DANK!

 

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.