SG Geltow – FSV Groß Kreutz 2:3 (1:1)

Am Mittwochabend ging es zum ersten Auswärtstest. Gespielt wurde gegen den Meister der 2. KK, der SG Geltow. Das Team wurde erst in der Saison 2017/18 gegründet und besteht ausschließlich aus jungen, talentierten und ambitionierten Spielern.

Somit ein echter Härtetest für das Team um Coach A. Dann. Dem FSV Trainer standen heute 17 Spieler zur Verfügung, sodass ein munteres Wechseln möglich war. Nicht zur Verfügung standen Amiri, Nabi, Kurth, C. Scheer, Ballnuweit, Schultze, Karge und Blütgen.

Von Beginn an spielten beide Teams frei auf. Der FSV brauchte die ersten 15 Min. um eine defensive Grundordnung zu finden. Die SG versuchte spielerisch zu überzeugen, schaffte es aber nur selten einen Offensivspieler in eine gute Abschlusssituation zu bringen.

Nach einem Diagonalball von S. Schwerz setzte sich R. Knape entschlossen gegen Verteidiger und Torwart durch und erzielte das 0:1.

10 Minuten vor der Pause glichen die Gastgeber per Elfmeter aus. Vorangegangen war ein Foulspiel von B. Kleinow. Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Gastgeber das aktivere Team. Durch einen Freistoß konnten sie dann auch die nicht unverdiente 2:1 Führung erzielen. Im Anschluss übernahm der FSV immer mehr das Spielgeschehen. Erneut war es S. Schwerz, der das 2:2 in der 72. Minute mit großer Übersicht vorbereitete. Weitere Möglichkeiten durch S. Schwerz, F. Jäger und den heute stark agierenden R. Knape blieben in der Folge ungenutzt.

Einen missglückten Abwehrversuch nutzte dann F. Jäger zur 2:3 Führung des FSV Groß Kreutz.

In der letzten Aktion des Spiels vereitelte FSV Keeper E. Müller den Ausgleich.

Am Ende steht ein sehr fairer und guter Test gegen einen starken Gegner, der wohl auch in kommenden Saison um den Aufstieg mispielen wird. Der FSV muss sich in der Vorbereitung weiter steigern, zeigte aber gute Ansätze und ist auf einem guten Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.