FSV Grün-Weiß Niemegk – FSV Groß Kreutz II 1:2 (0:1)

Torschützen FSV: B.Tornow, T.Tornow

Vorwort:

Die zweite Männer des FSV bestreitet die neue Spielzeit ohne Ihren langjährigen Trainer E.Lukas, der sein Amt zum Ende der abgelaufenen Saison niederlegte, auf diesem Wege bedankt sich jeder Einzelnde noch einmal für die gemeinsame Zeit. Alle Aufgaben werden nun auf die Schultern der gesamten Mannschaft verteilt, denn ein geeigneter Ersatz wurde nicht gefunden.

Bereits ein Wochenende zuvor trat die Mannschaft beim Mitligakonkurenten SV Ziesar 31 II im Pokal an und schied nur knapp mit 5:4 aus. Die Moral war gut und mit 4 auswärts erzielten Treffern, hätte man gewinnen können, doch der Gegner nutzte die sich bietenden Möglichkeiten konsequent aus.

In der neuen Saison 2016/17 erwarten den FSV viele noch unbekannte Teams in der 2.Kreisklasse D, allerdings kommen auch die gewünschten Derbys nicht zu kurz, mit Deetz II, Damsdorf II, Lehnin II und Glindow II tritt die Mannschaft gegen direkte Ortsnachbarn an.

Am 1.Spieltag ging es nach Niemegk, einer Mannschaft die sich in der vergangenen Saison im oberen Tabellenbereich festsetzen konnte.
Mit 15-Mann und den weiblichen Betreuern reiste der FSV zum ersten Auswärtspiel, überrascht von der Größe des Geläufs bezogen beide Mannschaften Position und die Partie konnte unter der Leitung von Schiedsrichter Rene Papajewski beginnen.

In der Anfangsphase tat der FSV sich etwas schwer aktiv am Spiel teilzunehmen, man reagierte mehr anstatt zu agieren, stand allerdings souverän und ließ kaum eine Chance zu. Nachdem sich Ersatzkeeper Tim Scheer ein ums andere Mal auszeichnen konnte und so das Spiel offen hielt, schöpften seine Mitspieler mehr Mut Akzente in Richtung Gastgebergehäuse zusetzen. Die erste Chance der Groß Kreutzer war quasi eine Doppelchance. T.Tornow zwang den Keeper zu einer Ballabwehr die zentral auf S.Sadowski`s Fuß im 5er landete, dieser schob flach ein, doch der Niemegker-Schlussmann parierte reflexartig und machte die fast sichergeglaubte Führung zu nichte. In der 24.Minute war der Ball dann drin! B.Tornow ging nach Einwurf S.Schade mit dem Spielgerät Richtung Eckfahne, auf Verdacht einen Eckball zu ziehen kam dieser überraschend an zwei Gegenspieler vorbei und wurde von einem dritten abgeschirmt. Mit der Fußspitze erreichte B.Tornow den Ball vor der Torauslinie und konnte diesen am herauslaufenden Torhüter vorbeizirkeln und so die überraschende Führung erzielen. Nun war es eine offene Partie an der beide Mannschaften aktiv teilnahmen. Einschussmöglichkeiten auf beide Seiten in denen die Keeper eine souveräne Leistung zeigten. Mit einer knappen verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

In den kommenden 45 Minuten sollte es rasant und spannend zugehen, genervt vom Rückstand drückte Niemegk nach vorn. Die Gäste ließen sich nicht beeindrucken und stellten sich dagegen, erneut mit einem starken Rückhalt im Tor. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten ließen den Spielfluss etwas ruckelig wirken, doch Schiedsrichter Papajewski hatte alles im Griff. In der 75.Spielminute das 0:2 durch T.Tornow, nach schöner Steilpassvorlage von M.Lukas setze sich dieser gegen seine Bewachung durch und netzte mit einem strammen Schuss ins lange Eck ein. Mit einer Zwei-Tore-Führung wollte der FSV nichts anbrennen lassen, musste aber verletzungsbedingt Kapitän M.Rohnke aus der Defensive nehmen und bekam trotz routinierten Ersatzspieler F.Roschka aufgrund der Umstellungen, keine Ordnung mehr ins Spiel. Somit galt es 15 Minuten gegen herranstürmende Niemegker Stand zu halten. In der 80.Spielminute gab es einen umstrittenen Elfmeterpfiff – alles Lamentieren half nichts. Im ersten Versuch konnte T.Scheer den Ball halten, musste sich aber im Nachschuss geschlagen geben, 1:2. Nun waren es noch 10 aufreibende Minuten, unter Dauerbeschuss warf sich jeder Groß Kreutzer Spieler in das Spielgerät um die knappe Führung ins Ziel zu retten. Dies gelang mit Mühe und dem starken Wille als Sieger vom Platz zu gehen.

Jeder FSV Akteur hat sich heute aufgerieben und bis zum Umfallen seine Aufgabe auf und neben dem Feld erfüllt.
Eine starke Leistung von einem starken Team.

#weiter geht’s
#FSV 2.Männer

Eine Antwort zu “FSV II – 1.Spieltag Saison 2016/17”

  1. Armin sagt:

    Glückwunsch!!!

Schreibe einen Kommentar zu Armin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.