Thomas Behrendt erzielte das 1:0 beim Derby für den FSV per Strafstoß.

 

FC Deetz I – FSV I 1:1 (0:0)

Nicht zur Verfügung standen Trainer A. Dann an diesem Spieltag: A. Karge, R. Knape, H. Drews, S. Fritsch Hermann und der Langzeit verletzte S. Schultze.

Die erste Halbzeit begann sehr zerfahren. Viele Fehler auf beiden Seiten ließen kein ansehendliches Spiel zustande kommen. Die Deetzer, zu diesem Zeitpunkt noch mit Null Punkten auf dem Konto, spielten sehr aggressiv. Der FSV hatte Mühe richtig dagegen zu halten. Viele Bälle verlor man bereits im Mittelfeld. Anspiele in die Spitze waren Mangelware. Nach gut Zwanzig Minuten näherten sich beide Teams den Strafräumen etwas an und es ergaben sich erste zaghafte Möglichkeiten. dabei blieb es dann bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel, gab es leichte Feldvorteile für die Gäste vom Kleinbahndamm. Man konnte sich dem Tor immer mehr annähern. Leider weiterhin ohne Erfolg. Als S. Schwerz in der 80. Minute mit unfairen mitteln im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied Schiri J. Kapons folgerichtig auf Strafstoß für den FSV. Diesen konnte Th. Behrendt mit etwas Glück im Gehäuse unterbringen. Danach wurde das Spiel immer härter und es hagelte reichlich Karten auf beiden Seiten und in allen Farben. Mit einem Auswärtssieg vor Augen ging es weiter in die letzten Minuten der Partie. Eine Standartsituation brachte dann die Entscheidung in der 85. Minute indem C. Merten seinen eigenen Keeper keine Chance ließ und einen lang geschlagenen Ball der Deetzer im eigenen Gehäuse unterbrachte. Entstand 1:1.

Am nächsten Wochenende trifft der FSV I daheim auf den Kreisoberliga Absteiger Borussia Belzig I. Bis dahin heißt es wieder Kräfte sammeln um die nächsten Punkte einzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.