In der 3. Runde des Kreispokals kommt es am morgigen Tag zum Aufeinandertreffen zwischen dem FSV Groß Kreutz und dem Ortsnachbarn FSV Eintracht Glindow.

Die höherklassigen Glindower spielen bisher eine klasse Saison und werden wohl ein Wörtchen um den Aufstieg in die Landesklasse mitreden. Ein hartes und dennoch tolles Los für die Groß Kreutzer.

Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gästen aus Glindow. Dennoch freuen sich die Jungs von A. Dann auf das Nachbarschaft-Duell.

Bereits um 10.30 Uhr spielen die E-Junioren gegen den RSV Teltow V.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.