FSV Babelsberg 74 II – FSV Groß Kreutz I  1:1 (1:1)

Trainer A. Dann musste auf folgende Spieler verzichten: A. Karge, L. de Matos Fischer, S. Fritsch Herrmann, M. Blütgen, B. Kurth, F. Jäger, St. Schultze.

Wie auch am vergangenen Wochenende beim RSV Eintracht, konnte der FSV Groß Kreutz an diesem Sonntag auswärts bei Babelsberg 74 II einen Punkt mit nach Hause nehmen. Doch es fing alles andere als zuversichtlich an für die Groß Kreutzer. Schon in der 2. Minute verlor man in der Vorwärtsbewegung das Spielgerät. Durch das schnelle Umschalten der 74-iger stand es plötzlich 1:0. Erst danach fing man an auf Seiten der Groß Kreutzer Fußball zu spielen. Es war also der Weckruf für die Gäste. Auf dem sehr schwierig zu bespielenden Rasenplatz an der Rudolf Breitscheidt Straße waren nun auch die Jungs vom Kleinbahndamm gewillt sich einige Hochkaräter heraus zu arbeiten. Aber wie auch schon in den Spielen zuvor, haperte es an der positiven Vollstreckung. Dann war es doch soweit. Ein lang geschlagener Ball, fast aus der eigenen Hälfte erreichte Th. Behrendt, der in der 21. Minute den Ausgleich herstellen konnte. Mit seinem 6. Saisontreffer nutzte er diese Chance eiskalt. Bis zur Pause passierte trotz zahlreicher Gelegenheiten nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel Babelsberg 74 mit leichten Feldvorteilen. Die Groß Kreutzer kamen etwas schwerer in den zweiten Durchgang. Mit zunehmender Spieldauer glichen sich die Spielanteile dann aber wieder aus. Es gab Gelegenheiten auf beiden Seiten. Leider wurde der Spielfluss immer wieder durch viele Fouls auf beiden Seiten gestört. Ein geordneter Spielaufbau war daher nicht mehr möglich. In den letzten 5 Minuten der Partie dann fast ein Dauerfeuer auf das Gehäuse der Babelsberger. Leider brachten die Jungs um Trainer A. Dann das Leder nicht mehr im Kasten der Gastgeber unter. Letztendlich blieb es beim 1:1 und der FSV Groß Kreutz tritt Tabellenmäßig weiter auf der Stelle.

Am kommenden Wochenende trifft man auf heimischem Geläuf auf den Aufsteiger KFV Wittbrietzen. Da gilt es dann wieder Dreifach zu punkten.

 

Torschütze Th. Behrendt erzielt seinen 6. Saisontreffer für den FSV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.