Juventus Turin, Liverpool oder auch der FC Bayern München. Mannschaften die man sonst nicht so oft am Kleinbahndamm antrifft, waren letzten Samstag beim ersten eSoccer Turnier des FSV Groß Kreutz allgegenwertig.

Unter eSoccer  versteht man elektronische fußballbezogene Spiele als Ergänzung zum Sport im Verein.

Gerade Jugendliche wählen immer häufiger die Variante der Konsole statt des Sporttreibens im Verein. Das sich beide Komponenten aber sehr gut mit einander verbinden lassen, zeigte das erste eSoccer Turnier des FSV Groß Kreutz.

Mit 8 Mannschaften und einigen Gästen war das Sporthaus gut gefüllt. Auf zwei Beamer wurde im Turniermodus der Sieger ausgespielt. Hervor taten sich dabei die Zwillinge Jan und Erik Danneberg, bei denen jeder Spielzug mit Mandzukic und Ronaldo wie aus dem gleichen Controller aussah.  Am Ende ging der Turniersieg nur über die „Neu-Groß-Kreutzer“, die Tag zuvor noch ihren 18. Geburtstag am Kleinbahndamm feierten.

Ein gelungenes Event, welches sicherlich in dieser Form nicht das letzte Mal so im Sporthaus stattgefunden hat. Wer zukünftig an derartigen Veranstaltungen teilnehmen möchte, schreibt eine kurze E-Mail an esoccer@fsvgrosskreutz.de

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.