SG Geltow – FSV 9:1 (3:0)

Nach einer etwa zweijährigen Pause, hat der FSV Groß Kreutz es wieder geschafft eine „Altherren“ Mannschaft für die kommende Saison ins Rennen zu schicken. Mit einigen neuen aber auch alten Gesichtern spielt man nun in der neu formierten Ü – 38.

Zum ersten Test ging es heute zur SG Geltow. All zu große Hoffnungen auf einen Sieg machte man sich allerdings auf Seiten der Groß Kreutzer nicht. Dennnoch gaben die Jungs alles, was ihr Körper verkraften konnte. Am meisten zu schaffen, machte ihnen die Kondition. Trotz der deutlichen Überlegenheit der Gastgeber, gab es aber auch auf der Gästeseite einige sehenswerte Spielzüge. Leider wurden sie nicht immer konsequent zu Ende gespielt. Hielt man zur Halbzeit den Rückstand mit drei Toren noch in Grenzen, wurde es zum Ende der Partie doch noch entschieden mehr. Das Endergebnis blieb aber im einstelligen Bereich, dank der Paraden von Keeper A. Welle. Den Ehrentreffer für den FSV erzielte Dirk Martens.

Mit dabei heute: D. Rieter, L. Hessel, F. Roschka, T. Funk, S. Sadowski, J. Rosendahl, D. Martens, A. Welle, O. Martin, S. Hebenstreit.

Nächsten Freitag trifft man am Kleinbahndamm um 19.00 Uhr auf die SG Blau Weiß Beelitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.