FSV Groß Kreutz – BSRK 1:1 (0:0)

Nach 2 Auswärtsspielen, wo die Erste keine Punkte für sich verbuchen konnte, stand am Sonntag wieder ein Heimspiel auf dem Programm.

Gegen die Brandenburger zeigte man in der ersten Hälfte eine konzentrierte Leistung. In einem offenen Spiel war ein Lattentreffer der Gäste die beste Chance in Halbzeit 1.

Im 2. Durchgang blieb man weiterhin defensiv stabil. Offensivaktionen konnte man sich einige wenige erspielen. Eine davon nutzte Tim Scheer zur 1:0 Führung aus halblinker Position mit einem satten Schuss. Ärgerlicherweise war es dann ein direkter Freistoß der zum 1:1 führte. Bis dahin hatte man auch nicht das Gefühl, dass die Brandenburger aus dem Spiel heraus für Torgefahr sorgen könnten. Nach dem 1:1 wandelte sich das Spielgeschehen. Zwar hatte der FSV durch Dennis Kutzner noch die Möglichkeit zum 2:1, insgesamt waren es dann aber die Gäste, die mehr Druck aufbauen konnten, weil den Gastgebern die notwendige Konzentration für das eigene Spiel abhanden ging.

Dennoch konnte sich der FSV an diesem Tag auf die eigene Defensivleistung verlassen und ließ keine weiteren nennenswerten Torchancen mehr zu.

Fazit:

Wenn du ein Spiel nicht gewinnen kannst, darfst du es zumindest nicht verlieren. Nach 2 deftigen Niederlagen zeigte der FSV eine über weite Strecken geschlossene Mannschaftsleistung und sammelt einen weiteren Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.