Am vergangenen Wochenende begann für die II. Männermannschaft des FSV Groß Kreutz bereits die Rückrunde der Saison 2013/2014.

Gegner war der FSV Brück II, den man in Brück verdient mit 0:5 besiegte. Mit M. Lukas, M. Heinrich, L. Hessel und S. Gnesenau fehlten Trainer E. Lukas zwar vier Spieler, dennoch konnte man auf eine schlagfertige Truppe zurückgreifen.

Leider hatte das Spiel des FSV II abermals zwei Gesichter. So konnte man in der 1. Halbzeit die sich gebenden Chancen nicht in Tore ummünzen und durch zwei unglückliche Situation einen 0:2 Rückstand nicht verhinden.

In der zweiten Halbzeit konnte mit der Einwechslung von T. Behrendt mehr Sicherheit in der Abwehr gewonnen werden. Dadurch ergaben sich deutlich mehr Spielanteile und man hatte die Partie nun voll in der Hand. Ein reguläres Tor nach 50 Minuten wurde vom Schiedsrichter nicht anerkannt. Wieso, weshalb, oder warum der Schuss, der von Brücker Seite selbst mit hohem Bein nicht abgewehrt werden konnte, als Foulspiel vom Schiedsrichter interpretiert wurde, blieb allen Beteiligten unklar. Spielerisch agierten G. Tiel und S. Schade nun besser in der Zentrale und auch O. Reczeck wirbelte nun effektiver auf der rechten Außenbahn. G. Tiel hatte alleine zwei große Möglichkeiten den Anschlusstreffer zu erzielen, versuchte es aber anstatt mit dem Kopf zweimal kompliziert per Fuß. Beide Versuche verfehlten das Tor knapp. Bei M. Rohnke war es dann noch knapper, als er sich in der Zentrale gut durchsetzte, jedoch nur den Pfosten traf.

Durch die Einwechslung von O. Martin kam dann nochmal mehr Schwung in die Partie. Kurz danach konnte dann G. Mordhorst nach gezielten Fernschuss auf 1:2 verkürzen. S. Sadowski holte kurze Zeit später an der Strafraumgrenze einen Freistoß raus, den O. Martin wuchtig auf das gegnerische Tor brachte. Der Brücker Keeper konnte den gut geschossenen Freistoß nur abklatschen und G. Mordhorst staubte zum 2:2 ab. Auf der Brücker Seite kam kein Spielfluss mehr zu Stande und Groß Kreutz drängte auf den Siegtreffer. Leider wollte dieser nicht fallen und so verabschiedete man sich mit einem 2:2 Unentschieden in die Winterpause.

Ein Fazit der Hinrunde folgt in der nächsten Woche.

 

no images were found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.