RSV Eintracht III – FSV Groß Kreutz  3:4 (2:2)

Verzichtet werden musste auf: Karge, Briege, Gebhardt, Blütgen, Zimmer, Schultze und Bartz.

Drei mal Drei ist neun. So ist die Ausbeute aus den letzten drei Spielen der 1. Männermannschaft. Doch die Partie fing alles andere als gut an für die Jungs um Trainer A. Dann. Bereits nach sechs Minuten das 1:0 für die Gastgeber. Zu leicht wurde es den Spielern der „Dritten“ Mannschaft des RSV gemacht. Der FSV fand in den ersten zwanzig Minuten keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. Die Folge war das 2:0 nach 23 Minuten. Dieser Treffer hätte nicht zählen dürfen, da er aus einer klaren Abseitsposition heraus erzielt wurde. Schiedsrichter S.Thiele erkannte dieses Tor jedoch an. Das war dann endlich auch der Weckruf für den FSV. Von nun an konnte man sich leichte Feldvorteile erarbeiten. Mit einem Doppelschlag von H. Drews (31) und S. Schwerz (33) wurde das Ergebnis noch vor der Pause egalisiert.

Mit Beginn der zweiten Hälfte dann gleich wieder der RSV am Drücker, aber ohne zählbaren Erfolg. Besser machte es S. Schwerz auf Seiten der Groß Kreutzer, der mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel in Minute 52 auf 2:3 erhöhte. Leider wehrte die Freude über diesen Treffer nur kurz. 180 Sekunden später konnte der RSV zum 3:3 ausgleichen. Beide Teams wollten sich nicht mit einem Remis zufrieden geben und spielten weiter auf Sieg. Der RSV um aus der Abstiegszone zu entkommen und der FSV um am Ende der Saison noch einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Das Glück des tüchtigen war dann auf Seiten der Jungs vom Kleinbahndamm. Der eingewechselte T. Scheer war es schließlich, der in der 90. Minute mit straffen Flachschuss zum 4:3 einnetzte.

Am Ende waren alle zufrieden und glücklich den „Dreier“ auf dem Kunstrasengeläuf eingefahren zu haben.

Am kommenden Wochenende, gilt es gegen den Tabellenvorletzten, den Caputher SV ebenfalls zu gewinnen um das gesteckte Ziel „einstelliger Tabellenplatz“ wieder ein Stück näher zu kommen.

Gute Besserung wünscht die 1. Männermannschaft, B. Mordhorst der sich am heutigen Sonntag im Heimspiel der 2.Männer gegen Blau Weiß Stücken (0:3) ein Fraktur des Schien-und Wadenbeines zugezogen hat. Also Basti, Kopf hoch!!!

2 Antworten zu “FSV I — Dritter Sieg in Folge”

  1. Ratze sagt:

    Sehr guter Bericht Armin. Basti GUTE BESSERUNG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.