Vor der Begegnung gab es aber erstmal die Glückwünsche an die frisch verheirateten Vereinsmitglieder Luise und Rico. Der gesamte Verein wünscht Euch für die gemeinsame Zukunft nur das Beste!

FSV Groß Kreutz – FSV Optik Rathenow II 2:1 (0:0)

Gastgeber belohnen sich für eine klasse Teamleistung und bezwingen die favorisierten Rathenower.

Bisher zeigte der FSV in allen 3 Ligaspielen eine gute Leistung, konnte sich zuletzt gegen Wachow/ Tremmen und die Spg. Schönwalde/Paaren/ Perwenitz jedoch nicht belohnen. So lange aber die Leistung stimmt ist es aber nur eine Frage der Zeit bis sich auch positive Ergebnisse einstellen und so ging man auch mit der „jetzt erst recht“ Mentalität in die Partie gegen den klaren Favoriten aus Rathenow. Die Gäste waren bisher ungeschlagen und konnten aus den ersten 3 Spielen 7 Punkte für sich verbuchen. Insbesondere der 8:0 Erfolg gegen den direkten Konkurenten um den Klassenerhalt aus Pessin ließ aufhorchen.

Auf Seiten der Groß Kreutzer musste man erneut auf Behrendt, Lilje und T. Tornow verzichten. Der sichere Rückhalt der letzten Spiele, in Person von Keeper E. Müller, musste nach kurzem Aufwärmprogramm feststellen, dass eine Verletzung aus dem letzten Spieltag einen Einsatz nicht zulässt. Neuzugang Dennis Kutzner, dem eigentlich eine Rolle im zentralen Mittelfeld angedacht ist, übernahm das Torwarttrikot.

Mit Rathenow wurde eine Mannschaft erwartet, die über technisch starke Spieler verfügt, die zudem auch noch eine hohe Schnelligkeit mitbringen. In den ersten 20 Min. zeigten die Gäste auch diese Qualitäten und hatten auch mehr vom Spiel. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich jedoch eine ausgeglichene Partie, weil die Gastgeber durch eine sehr engagierte Teamleistung keinen Spielfluss der Gäste zuließen und eigene Akzente in Richtung Gäste Tor setzten. Von den wenigen Torchancen im ersten Durchgang hatte der FSV Groß Kreutz mit Benjamin Kurth (26. Min.) und Tim Scheer (11. Min.) noch die aussichtsreichsten Möglichkeiten.

Im zweiten Durchgang wurden dann druckvolle Gäste erwartet. Dies trat jedoch nicht ein. Ganz im Gegenteil. Der FSV Groß Kreutz übernahm das Spielgeschehen. Dennoch konnten die Rathenower die Führung in der 55. Minute für sich markieren. Nach schnellem Umschaltspiel wurde ein Rathenower Spieler im 16er zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lukas Idler, obwohl Keeper Kutzner noch mit den Fingerspitzen am Ball war. In der Folgezeit steckte der FSV Groß Kreutz jedoch nicht auf. Trotz laufintensivem Spiel legte der FSV noch eine Schippe drauf. Kapitän Gebhardt ging voran und erzielte in der 79. Min per Freistoß den umjebelten 1:1 Ausgleich. Nur 6 Minuten später war es erneut Flori, der im gegnerischen 16er zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Capitano sicher zum 2:1 Endstand.

Fazit:

Auch im 4. Saisonspiel zeigt der FSV Groß Kreutz eine tolle Leistung und dreht die Partie gegen den Favoriten aus Rathenow. Toll für die Jungs, da man sich für die wirklich guten Auftritte der letzten Wochen belohnen konnte. O-Ton ,,Da kann man heute keinen rausnehmen, alle haben alles reingehauen“

So darf es weitergehen. Nächste Möglichkeit zu punkten: 04.10.2020 Auswärtspiel in Nennhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.