FSV I – BSC Süd 05 II 2:1 (2:1)

Nachdem die Jungs vom Kleinbahndamm am vergangenen Wochenende auswärts die ersten drei Punkte einfahren konnten, klappte es auch an diesem Sonntag mit einem „Dreier“ auf heimischem Geläuf. Lange genug hatte man auf diesen Moment gewartet.

Pünktlich 14.00 Uhr pfiff Schiri J. Elke die Partie an. Ein wirkliches Abtasten beider Teams gab es in den ersten Minuten nicht. Der FSV mit dem Auswärtssieg im Rücken bis auf wenige Momente hell wach. Bereits in der 10 Spielminute dann aber die Führung für die Gäste nach einem Eckball. Völlig ungehindert köpfte der Stürmer des BSC Süd ein. Der FSV schüttelte sich kurz und konnte in Minute 17 den 1:1 Ausgleich erzielen. Vorausgegangen war dem ebenfalls ein Eckball den der Gästekeeper nicht festhalten konnte und der FSV zum verdienten Remis einschob. Also alles wieder auf „Null“. Beide Teams weiterhin mit offenem Visier, ohne jedoch die Abwehrarbeit zu vernachlässigen. Auf Seiten der Groß Kreutzer auch heute wieder eine solide Leistung in der hinteren Reihe um Abwehrchef Th. Behrendt. Er kann aber nicht nur Abwehr, sondern auch als Stürmer ist er sehr erfolgreich. Das zeigen bereits seine 10 Treffer in dieser Saison (inclusive Pokal). So auch heute. In der 29. Minute wurde ein Spieler des FSV mit unfairen mitteln im Strafraum zu Fall gebracht. Th. Behrendt schnappte sich das Spielgerät und vollendete sicher vom Punkt aus. Die Jungs um Trainer A. Dann hatten das Spiel gedreht. Bis zur Pause viel kein weiterer Treffer mehr obwohl Möglichkeiten vorhanden waren.

Mit einem Wechsel, R. Knape für D. Lilje, startete der FSV in Durchgang zwei. Beide Mannschaften spielten munter weiter nach vorne, jedoch ohne Erfolg. Mitte der 2. Halbzeit erhöhte der BSC Süd ein wenig die Schlagzahl. Die Gastgeber nun immer mehr mit der Abwehrarbeit beschäftigt. Die Gäste wollten unbedingt den Ausgleich erzielen und versuchten einiges, doch die Abwehr des FSV hielt weiterhin Stand. In der 77. Minute der nächste Wechsel auf Seiten der Heimelf. T. Hirsch ersetzt Th. Radant, der nach einer mehrwöchigen Verletzungspause das erste mal wieder in der Anfangsformation des FSV stand, ein sehr guter Einstad. Der BSC belagerte nun die Spielhälfte der Gastgeber. Die Groß Kreutzer konnten aber immer wieder gefährliche Konter setzen, blieben aber ohne weiteren Torerfolg.

Der BSC Süd konnte den in Halbzeit eins erlittenen Rückstand nicht mehr ausgleichen. Am Ende war der FSV Groß Kreutz die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt der FSV die Abstiegsränge und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Nach den dritten Match am Stück ohne Niederlage ist der FSV über den Strich geklettert. Die Gastgeber besserten ihre Bilanz ein wenig auf und kommen nun auf zwei Siege, vier Unentschieden und fünf Niederlagen.

Am kommenden Wochenende reist der FSV zum BSC Rathenow, die heute mit einem 5:2 beim FC Rot Weiß Nennhausen das Nachsehen hatten. Anpfiff ist am 10.11.2019 um 14.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.