2. Männer vs SV Blau-Weiß-Damsdorf II

vs
27. September 2015
Spielstand: 3 - 1

Spielbericht

Die II. Männermannschaft konnte im Derby gegen die zweite Vertretung aus Damsdorf endlich den lang ersehnten Dreier einfahren und sicherte sich so den zweiten Heimsieg in dieser Saison.

War das Spiel zuvor gegen Empor noch blutleer und kraftlos, wollte man im Derby durch Willensstärke und Mut nach vorne es diesmal besser machen. Trainer E. Lukas musste dabei personell auf S. Sadowski verzichten, der krankheitsbedingt ausfiel, sowie auf T. Tornow der in die I. Mannschaft berufen wurde. Dafür stand S. Schade und T. Funk wieder zur Verfügung.

Groß Kreutz begann druckvoll und spielte so wie man es sich vorgenommen hatte. Insbesondere das Mittelfeld profitierte vom starken Sechse F. Gebhard, der mit seiner körperlichen Präsenz viele Bälle abfing. Auch störte man früh die Damsdorfer in ihren eigenen Reihen, sodass M. Rohnke bereits frühzeitig die Führung hätte erspielen können. Nach gutem Nachsetzen von S. Schade war dieser ebenfalls allein auf den Damsdorfer Keeper zu gerannt, konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Eigentlich war es nur noch eine Frage der Zeit bis die Hausherren die Führung erzielten, es kam jedoch wie so oft anders als gedacht.

Wie aus dem Nichts, nach einer Ecke und etwas Durcheinander im Groß Kreutzer Strafraum, gingen die Blau Weißen aus Damsdorf in Führung. Ohne eine wirkliche Chance des Gegners, liefen die Groß Kreutzer wieder einem Rückstand hinterher. Jedoch zeigten sich die Spieler um Kapitän M. Rohnke diesmal von einer anderen Seite und steckten nicht auf. Ein 0:1 zur Halbzeit wäre kein Beinbruch gewesen, doch M. Rohnke setzte in der 42. Minuten super nach und konnte durch eine gute Einzelleistung den Ball vom Gegenspieler ergattern und zum wichtigen 1:1 zur Halbzeit einnetzen.

In der Pause wurde klar, dass dieses Spiel nur einen Sieger haben konnte und mit dieser Einstellung sollte die zweite Hälfte angegangen werden. Die ersten 10 Minuten jedoch mussten sich die Groß Kreutzer neu ordnen, da der sehr gut agierende F. Gebhard vom Platz ging und B. Raneberg die Position vor der Abwehr einnahm. O. Kornemann sollte dafür den Druck nach vorne weiter erhöhen.

Nach zehn minütiger Findungsphase nutzen die Groß Kreutzer den sich bietenden Platz nun besser und spielten wieder mehr Fußball. So in der 55. Minute als O. Kornemann die Hereingabe von M. Lukas mustergültig verwerten konnte und per Lupfer zum verdienten 2:1 traf. Die Damsdorfer wollten sich mit der drohenden Niederlage nicht abfinden, konnten aber spielerisch wenig dagegen setzen. So wurde die Partie noch ruppiger als sie eh schon war und kurzzeitig entfachten die Gemüter. Glücklicherweise krönte M. Rohnke seinen guten Tag wieder durch energisches Nachsetzen und traf in der 68. Minute zum 3:1. Das Spiel war somit entschieden und hätte durch M. Lukas nach toller Vorarbeit von O. Reczeck und O. Kornemann noch ausgebaut werden können.

Fazit:

Groß Kreutz spielte endlich mal Fußball und brachte auch die nötige Härte mit in die Partie. 6 Punkte aus 6 Spielen sind trotzdem zu wenig und sollten nicht der Anspruch sein. Nächste Woche geht die Reise nach Roskow. Der Tabellennachbar weist aktuell das zweit schlechteste Torverhältnis auf und auch hier sollte etwas zu holen sein. Abzuwarten wird seien müssen, wie sich Personalsituation zeigt. Spieler wie F. Gebhard, S. Schade oder T. Tornow könnte die angespannte Personaldecke der I. Mannschaft entlasten und so der II. Mannschaft fehlen. T. Mischkewitz hat sich ebenfalls schon für das Wochenende abgemeldet. Trotzdem will man nicht mit leeren Händen aus Roskow zurück kommen.

 

Men of the Match: Mirko Rohnke und Sascha Schade

Aufstellung

2. Christian Sadowski
vs
4. Marcel LukasAssist
6. Tobias Funk
vs Spieler der Partie
vs
14. Bernd Raneberg
12. Torsten Mischkewitz
1. Enrico Müller
12. Florian Gebhardt
99. Mirko RohnkeTorTorSpieler der Partie

Einwechslungen

10. Olaf ReczekWechsel
11. Olaf KornemannTorWechsel12