2. Männer vs SV Roskow II

vs
17. Mai 2015
Spielstand: 5 - 1

Spielbericht

FSV Groß Kreutz II   –   SV Roskow II   5:1   (2:1)

Torschützen FSV:   3x M.Rohnke, T.Tornow, B.Raneberg

FSV II   –  wichtige Punkte bleiben am Kleinbahndamm

Die Saison neigt sich langsam dem Ende und somit wird jeder Punkt den die Mannschaft um E.Lukas einfährt doppelt so wertvoll. Das Ziel die rote Laterne abzugeben steht immer noch an erster Stelle und mit dieser Einstellung gingen die Spieler aus Groß Kreutz auch in diese Partie.

Der Kader war reich bestückt und somit konnte Interimstrainer Ch.Sadowski aus den Vollen schöpfen und stellte die vermeintlich stärkste Elf auf das Geläuf. Schiedsrichter Köpge gab letzte Instruktionen an beide Mannschaften und pfiff die Partie an.

Mit dem Anpfiff zeigten die Gastgeber die Marschroute an, Vollgas Richtung Roskower Gehäuse und so war es der FSV Groß Kreutz, der die ersten beiden Abschlusschancen hatte. S.Tornow scheiterte dabei erst am Pfosten und dann am Gäste-Keeper. Auf der anderen Seite machten es die Roskower besser. Nach einer Ecke nutzten diese ihren ersten Torschuss für die 1:0 Führung, hierbei sah der ein oder andere Groß Kreutzer nicht so gut aus. Kurz geschüttelt wurde dann wieder Einbahnstraßen-Fußball gespielt und der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. T.Tornow tankte sich auf der linken Außenbahn bis zur Grundlinie durch und bediente butterweich den freistehenden Kapitän M.Rohnke der den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Nur sieben Minuten später war es dann T.Tornow per Kopf der nach Flanke von Reczek sehenswert die Führung herbeibrachte. Der FSV schaltet in dieser starken Phase einen Gang zurück und lässt Roskow wieder aktiv am Spiel teilnehmen. Lange Bälle aus dem Halbfeld ließen die Mannen um FSV-Abwehrchef Mischkewitz dabei etwas wackelig aussehen. Zwingende Chancen blieben jedoch aus, da auch Keeper Müller auf Ballhöhe war.

In den kommenden 45 Minuten sollte der FSV den Fußball spielen, den man sich so oft gewünscht hat. Unermüdlich marschierten die Angreifer T.Tornow und M.Rohnke durch die Hintermannschaft der Gäste. Dabei bekamen sie lauf- und spielstarke Unterstützung aus dem Mittelfeld und der dritte Treffer für den FSV fiel bereits in der 49.Minute. O.Kornemann schickte per Diagonalflanke T.Tornow, der erneut den freistehenden M.Rohnke bediente. Quasi eine 1-zu-1-Kopie von seinem ersten Treffer. Früh in der zweiten Hälfte musste Ch.Sadowski gleich doppelt wechseln. O.Kornemann verließ den Platz für Neuzugang D.Teichmann und der gelb-verwarnte Düsing wurde durch Wenzel ersetzt. Der FSV brauchte nur 10 Minuten um wieder ins Spiel zufinden, hatte aber auch in dieser Phase oft das Nachsehen gegen verzweifelte Roskower. In der 60.Spielminute machte erneut M.Rohnke den Sack, mit seinem dritten Treffer am heutigen Spieltag, zu. Nach Ecke Roschka traf dieser per Kopf und hätte nur kurze Zeit später auch seinen vierten Treffer erzielen können, zum Ärger stand der Pfosten im Weg. Mit einer drei-Tore-Führung kam das so lang vermisste Selbstvertrauen zurück, die 30 Zuschauer sahen schöne Spielzüge und auch erfolgreiche Einzelaktionen die das Spiel lebendig hielten. Mit Glück und der nötigen Kaltschnäuzigkeit hätte der FSV eine höhere Führung herausschießen können, doch der auch zum Teil hastige Abschluß vermasselte dies. Lang passierte in Sachen Tore nichts, bis B.Raneberg in der 79.Spielminute mit Ansage das Spielgerät in die Maschen legte. In den letzten zehn Minuten passierte nicht mehr viel, Roskow nahm die Niederlage an und beim FSV sollte sich das Aufwendige Spiel bemerkbar machen. Die letzte Aktion in der Partie gehörte Keeper Müller, der einen scharf-abgefälschten Ball aus dem Winkel fischte und somit gewinnt der FSV Groß Kreutz gegen den SV Roskow mit einem deutlichen und  verdientem 5 : 1.

Bester Spieler war T.Tornow, der nicht nur eine Bude selber machte, sondern auch an jedem Treffer mitbeteiligt war. Nach nur vier Einsätzen, drei Toren und zwei Assists hat er sich gut in die Mannschaft eingefügt und mit der heute gezeigten Leistung seine Klasse bewiesen.

Der 5:1 Erfolg am 27.Spieltag lässt den FSV auf den 12.Tabellenplatz klettern und die Spieler  verließen den Rasen unter lautstarkem Beifall von Fans und der ersten Männermannschaft.

Über die Pfingstfeiertage sind beide Mannschaften im Trainingslager, in dem sich die Zweite auf das bevorstehende Derby gegen den SV Empor Schenkenberg II vorbereitet. Anpfiff am 31.05.15 um 13:00 Uhr.

Aufstellung

5. Frank RoschkaAssist
6. Tobias Funk
10. Olaf ReczekAssist
11. Olaf Kornemann
14. Bernd RanebergTor
vs
12. Torsten Mischkewitz
19. Tobias TornowTorAssistAssistSpieler der Partie
vs
1. Enrico Müller
99. Mirko RohnkeTorTorTor

Einwechslungen

vs Wechsel
13. Oliver MartinWechsel5