SV Roskow II vs 2. Männer

vs
30. November 2014
Spielstand: 2 - 2

Spielbericht

SV Roskow II   –   FSV II   2:2   (2:1)

Torschützen FSV:   G.Mordhorst, S.Mordhorst

FSV II – Abschlussschwäche lässt Gegner durchatmen

Am 13.Spieltag der 2.Kreisklasse B trafen mit Roskow II und dem FSV II direkte Tabellennachbarn aufeinander. Bei Minusgraden und mittelstarkem Wind schickte der Schiedsrichter Enrico Großimlinghaus beide Teams auf den in Mitleidenschaft gezogenen Platz. E.Lukas schickte eine gute Mannschaft ins Rennen, Th.Mischkewitz half erneut aus, sowie der Angreifer S.Mordhorst.

Bereits vor dem Anpfiff musste der Trainer des FSV wechseln. Bei der Erwärmung verletzte sich L.Hessel und wurde durch M.Lukas ersetzt. In der ersten Hälfte hatten die Gastgeber den Windvorteil im Rücken, somit kam jeder Ball lang und scharf auf die Groß Kreutzer Defensive zugesegelt. Wie in der Vorwoche ging man bereits binnen 15 Minuten mit zwei Toren in Rückstand und tat sich lange schwer ins Spiel zurück zukommen. G.Mordhorst konnte zwar in der 20.Minute den Anschlusstreffer erzielen, doch man lief dem Ausgleich hinterher. Dies führte zu oft hastigen agieren, der entscheidene Pass fand selten einen Abnehmer und die sich bietenden Chancen wurden leichtfertig liegen gelassen. Im Verlauf der ersten Hälfte fand man jedoch besser in die Partie, die Defensive ließ nur noch selten etwas zu und wenn doch stand immer ein FSV Spieler im Wege.

In den zweiten 45 Minuten riss der FSV Groß Kreutz das Spiel an sich, hierbei spielte der Wind den Gästen häufig in die Karten. Roskow kam nur sehr selten in die gegnerische Hälfte, Torabstöße oder hoch und weite Klärungsversuche, standen regelrecht in der Luft und kamen postwendend zurück. Der FSV ließ in dieser starken Phase zu viel liegen, oft überhastet, egoistisch oder mit blanker Gewalt versuchte man den Ball hinter die Linie zu bringen. Da man nun gegen einen tiefstehenden Gegner anlief, konnte der FSV sich im Mittelfeld frei entfalten, die Defensive schob mit vor und ließ den Ball sehr gut laufen. In zwei Situationen kam der Gastgeber zurück ins Spiel, doch E.Müller machte diese vermeitlichen Chancen zu nichte. Auf biegen und brechen sollte der Ball nun ins Roskower-Gehäuse, ehe sich S.Mordhorst in der 85.Spielminute den Ball nahm und mit einem Tempolauf die gegnerische Defensive durchbrach um clever in die kurze Ecke zum verdienten 2:2 Endstand einzuschieben. Trainer E.Lukas und der Mannschaft sah man die Erleichterung an, endlich der Ausgleich, in den verbleibenden 5 Minuten ließ die Groß Kreutzer Mannschaft drei weitere sehr gute Chancen liegen und belohnte sich in einer starken zweiten Halbzeit nicht mit dem Siegtreffer.

Aufstellung

12. Torsten MischkewitzSpieler der Partie
11. Sebastian MordhorstTor
vs
1. Enrico Müller
5. Frank RoschkaSpieler der Partie
vs
vs
14. Bernd Raneberg
99. Mirko Rohnke
vs Tor
vs

Einwechslungen

vs Wechsel
4. Marcel LukasWechsel