Schönwalder SV Ü40 II vs Ü-38

vs
20. November 2013
Spielstand: 4 - 2

Spielbericht

Schönwalder SV II – Ü-40   4:2   (1:0)

Torschütze FSV: 2x K.Kabler

Am 11.Spieltag kam es zur Begegnung zwischen dem Schönwalde SV II und der Ü-40 aus Groß Kreutz. Das Spiel wurde nach Groß Kreutz verlegt und somit kommt es am 22.Spieltag zum Rückspiel in Schönwalde.

Der FSV stellte eine spielstarke Mannschaft auf und zeigte ansehnlichen Fußball. Sonst mit gewohnten langen Ball versuchte man nun die Reserve aus Schönwalde mit schönem Passspiel aus der eigenen Hälfte zu locken um den sich bietenden Platz zu nutzen. Die beste Chance konnte O.Kornemann freistehend nach gutem Zuspiel nicht nutzen. Auf der anderen Seite benötigen die Gäste eine Möglichkeit um zum 0:1 einzunetzen.

In den kommenden 30 Minuten sollte es besser laufen und dies zeigten die Groß Kreutzer auch. Immer wieder rannte man an, Th.Stein setze seine Mitspieler in Szene doch diese bekamen den Ball nicht im Tor unter. Schönwalde stellte sich hinten rein und machte die Räume sehr eng. Der „weiße Brasilianer“ K.Kabler bekam den Ball im rechten Mittelfeld zugespielt. Alle Mitspieler waren zugestellt und so musste ein Schlenzer aus 25 Meter den Weg unhaltbar ins Tor finden. Die Frage: „Glücklich oder gewollt“ stand im Raum, Antwort: „Gekonnt!!!“. Im Gegenzug nutzten die Gäste einen Fehlpass eiskalt aus und schoben zur erneuten Führung ein. Der FSV erspielte sich nun eine Möglichkeit nach der anderen, nach Hackentrick von Stein kam Siegard zum Abschluss, der Ball streifte die Latte und ging ins Toraus. Im Minutentakt kam Groß Kreutz vors Gäste-Gehäuse doch meist stand ein Bein dazwischen. In der 58.Minute kam Kabler erneut an den Ball. Selbe Position, selber Gedanke, selbes Tor. Dejavu?! Nein! Wieder hat der „weiße Brasilianer“ die Anwesenden seine ganze Klasse gezeigt. Angetrieben vom Ausgleich wollten die Gastgeber nun die 3 Punkte. Schiedsrichter Basti ließ 2 Minuten nachspielen und somit blieb noch genügend Zeit um den so wichtigen Treffer zu erzielen. Es war nur noch eine Frage, wann der FSV das dritte Tor machen würde, doch nach einem Konter stand es nun 3:2 für die Schönwalde. Anstoß Groß Kreutz, alles nach vorne, Ballverlust und in einer sehr guten Partie verliert der FSV unverdient mit 2:4.