D-Junioren vs SG Michendorf II

vs
2. November 2013
Spielstand: 1 - 9

Spielbericht

FSV – SG Michendorf II 1:9 (0:4)

Torschütze FSV: Erik Danneberg

FSV-Junioren mit Ehrentreffer

Der Tabellenzweite aus Michendorf war zu Gast beim FSV aus Groß Kreutz. Trotz Regenwetter waren beide Mannschaften gewollt zu spielen. Für Groß Kreutz hieß es, sich nach langer Durststrecke, gut zu präsentieren um mit etwas Glück einen Punkt zu Hause zu behalten.

Benni nahm das Zepter des Trainers in die Hand und stimmte seine Mannschaft auf die Partie ein. Basti war nun mittendrin statt nur dabei und zeigte sich im gelben Schiedsrichter-Dress. Somit konnte das Spiel beginnen und der FSV machte sich bereit zum Anstoß.

In der Anfangsviertelstunde sahen die 15 Zuschauer eine kampfbetonte Partie, mit mehr Ballbesitz für die Gäste und einer souveränen Abwehrleistung der Gastgeber. Immer und immer wieder versuchte die SG Michendorf das Bollwerk zu durchbrechen, Kurzpass, lange Bälle und Distanzschüsse fanden jedoch nicht den Weg ins Groß Kreutzer-Gehäuse. Alrik hatte einen glänzenden Tag und hielt über die gesamte Spielzeit auch „unhaltbare“ Bälle fest. Mit noch mehr Biss und Hilfe seiner Vorderleute hätte die hohe Niederlage vermieden werden können. Alles begann mit einem missglückten Klärungsversuch der dem Gegenspieler regelrecht vor die Füße fiel und dieser trocken einschob. Ein Treffer fiel nach einem Absprachefehler, gemäß nach dem Motto „Nimm du, ich hab ihn sicher“ und so konnte der Angreifer unbedrängt das Tor machen. Trotz einer guten Zuordnung wurden die Gäste bei hohen Standards sehr gefährlich und belohnten sich mit einem weiteren Treffer. Nasser Boden, rutschiger Ball und der einzige Fehlgriff von Alrik stellte das 0:4 Halbzeitergebnis dar.

Nach dem Pausentee bemühten sich die Gastgeber aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. „Spielt den Ball in die Tiefe“, so die Worte vom Coach und diese neue Taktik trug ihre Früchte. Nach genau solch einem gespielten Ball konnte E.Danneberg frei auf das Michendorfer-Tor zu laufen und wurde im letzten Moment von seinem Gegenspieler zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß setzte Erik dann mit Wut im Bauch unhaltbar flach in die Maschen. Vom Ehrentreffer angetrieben schob der FSV weiter nach vorne. Michendorf nun mit kleinen Problemen, doch im ganzen gesehen stand man sicher und spielte auf Konter. Erneut allein gelassen von seiner Defensive musste Alrik, gleich zweimal in kurzen Abständen hinter sich greifen. Ein Konter und erneut ein Eckball stellte den 1:6 Spielstand her. Michendorf hatten die Schwachstelle entdeckt und war nach zwei weiteren Eckbällen erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte dann ein Angreifer der Gäste mit einem guten Solo durch die Abwehrreihe des FSV Groß Kreutz.

Am 9. Spieltag unterliegt man gegen eine Michendorfer Mannschaft die zu Recht nun ganz oben in der Tabelle steht. Doch dieser Gegner soll nicht der Maßstab des FSV sein. Von nun an muss die Konzentration auf den nächsten Gegner liegen. Die Junioren fahren nach Bornim zum direkten Tabellennachbarn und mit einer guten Einstellung können dort wichtige Punkte entführt werden.

Aufstellung

vs
vs
vs
vs
vs Assist
vs
vs Tor
vs

Einwechslungen

vs Wechsel
vs Wechsel
vs Wechsel
vs Wechsel