SV 05 Rehbrücke Ü38 vs D-Junioren

vs
26. Oktober 2013
Spielstand: 5 - 0

Spielbericht

Spgm. Rehbrücke/Saarmund II – FSV   5:0   (2:0)

FSV-Junioren; Und täglich grüßt das Murmeltier

Im letzten Oktoberspiel musste der FSV beim punktgleichen Tabellennachbarn Rehbrücke/Saarmund antreten.Die Chancen standen gut, da beide Mannschaften in dieser Saison eine bis dato durchwachsene Leistung zeigten.

Das Trainergespann Benni und Basti, wurden vom Betreuer Christian unterstützt und hatten die Qual der Wahl…Welche Spieler sollten mitreisen?!Der gesamte Kader stand zur Verfügung und somit mußten Rooney und Maddox die Fußballschuhe zu Hause lassen. Da Ansgar kurzfristig erkrankte, sollte der mitgereiste Rooney dennoch seine Chance bekommen.

Der nasse Rasen machte es beiden Mannschaften sehr schwer, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Viele Fehlpässe und Standprobleme ließen die ein oder andere Chance im Nichts enden. Der FSV befand sich von Beginn an in der eigenen Hälfte, stand aber Defensiv sehr gut. Der stark aufgelegte Keeper Philipp parierte so manch schon im Tor geglaubten Ball und verhinderte somit einen Rückstand. Die Gastgeber probierten sich vermehrt aus der Entfernung und waren im vierten Anlauf erfolgreich. Ein guter Vollspannstoß zischte durch alle hindurch, setzte vor dem Tor einmal auf und landete flach im langen Eck. Die Spielgemeinschaft versuchte es nun weiterhin aus der Distanz, blieb jedoch meist an der Defensive des FSV hängen. Nach einer Flanke herrschte kurze Orientierungslosigkeit, während ein Angreifer diese Situation nutze und den Ball vor das Tor stocherte. Leider bekam Philipp den Ball erst hinter der Linie zu fassen. Mit einem Zwei-Tore-Rückstand ging der FSV Groß Kreutz in die Halbzeitpause.

In den zweiten 30 Minuten sollte es besser für die Gäste laufen. Durch Einsatz und Willen wollte man den Ausgleich erziehlen. Die Einstellung stimmte und der FSV spielte sich mit guten Aktionen Richtung Tor, war im Abschluß jedoch oftmals zu zaghaft. Nach einer Viertelstunde versuchte sich Rehbrücke/Saarmund mit einem Distanzschuß, der erneut den Weg ins Tor fand. Dieser dritte Gegentreffer verunsicherte den FSV! Mit einer guten Passkombination spielten sich die Gastgeber zum 4:0. Groß Kreutz mit vielen Möglichkeiten, zumindest einen Treffer zu erzielen, doch abermals viel zu unkonzentriert. Ein Distanzschuss brachte den fünften Gegentreffer an diesem Spieltag. Paul bekam noch den Fuß dazwischen, wehrte den Ball aber unhaltbar für Philipp ab.

Fazit: Trotz der starker Kaderbreite muss man sich gegen eine gleichwertige Mannschaft am Ende mit vielen Gegentoren geschlagen geben. Hier zeigt sich ganz deutlich, das der FSV Groß Kreutz enormen Nachholbedarf auf allen Positionen läuferisch, als auch spielerisch hat und sich unbedingt steigern muss! Mit Platz 10 und 6 Punkten steht man zwar noch nicht auf den Abstiegsplätzen, man darf sich jedoch nicht auf zwei gewonnenen Spielen ausruhen.

Aufstellung

vs
vs
vs
vs
vs
vs
vs
vs

Einwechslungen

vs Wechsel
vs Wechsel
vs Wechsel
vs Wechsel