SV Ziesar II vs 2. Männer

vs
2. November 2013
Spielstand: 4 - 3

Spielbericht

Die II. Männermannschaft des FSV Groß Kreutz e.V. konnte nach dem Achtungserfolg gegen Tabellenführer Fredersdorf nur 65 Minuten an die gezeigte Leistung anknüpfen. Binnen weniger Minuten gab man gegen den SV Ziesar II eine 3:1 Führung aus der Hand und verlor die Partie noch mit 4:3.

Die Groß Kreutzer starteten auf dem sehr schwer zu bespielenden Platz aufgeregt und der SV aus Ziesar hatte in den ersten 10 Minuten mehr vom Spiel. Bereits in der Anfangsphase musste man auf O. Martin verzichten, der sich trotz einer Magen-Darm Grippe zur Verfügung stellte. O. Kornemann kam daher nach 15 Minuten für ihn auf den Platz. Nach einer tollen Vorarbeit von O. Reczeck ging der FSV II dann verdient mit 0:1 in Führung. S. Sadowski musste nach Pass von der Grundlinie von Reczeck nur noch Einnetzen. Die Führung brachte mehr Sicherheit für die Groß Kreutzer und S. Sadowski hatte nach schöner Vorarbeit von M. Lukas das 2:0 auf dem Fuß. Der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. Auch eine weitere Chance des starken S. Sadowski blieb leider ungenutzt und so ging man mit einem knappen 0:1 in die Halbzeitpause.

Nur Sekunden nach Wiederanpfiff musste der FSV auf einen weiteren Wechsel zurück greifen. F. Roschka wurde hart von Hinten gefoult und musste verletzt vom Platz. K. Kabler übernahm die Position der Vorstoppers. Groß Kreutz hatte aber weiterhin mehr vom Spiel und S. Schade konnte mit einem Treffer der Marke „Tor des Monats“ aus 30 Meter den Ball zum 0:2 im linken Winkel versenken. Die erste 2:0 Tore-Führung die der FSV nicht über die Zeit retten konnte. Mit einem zu leichten Treffer für den SV Ziesar konnten diese anschließen, jedoch im direkten Gegenzug netzte O. Kornemann nach langem Pass von T. Behrendt zum 1:3 ein und stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Jetzt hatte der FSV II zwei Großchancen auf 4:1 davon zu ziehen, jedoch scheiterte S. Sadwoski am Pfosten und M. Rohnke am langen Ball von T. Behrendt. Mit dem dritten verletzungsbedingten Wechsel kam jedoch ein Bruch ins Spiel. B. Raneberg ersetzte den bereits in der 1. Halbzeit umgeknickten M. Lukas im zentralen Mittelfeld. Ab diesen Zeitpunkt ging die Ordnung sichtbar verloren und Ziesar verkürzte mit einem schnellen Pass durch das Mittelfeld auf 2:3. Nur wenige Minuten später musste man das 3:3 hinnehmen. Das 4:3 für Ziesar und der damit verbundene Sieg war dann fast nur noch Formsache.

 Fazit: Groß Kreutz konnte 65 Minuten spielerisch und kämpferisch überzeugen. Durch drei notwendige Wechsel ging jedoch zu viel Struktur verloren und am Ende fehlte auch etwas Luft. Neben der Niederlage gegen Golzow II sind diese verlorenen Punkte wohl die schmerzhaftesten der Hinserie. Träumerisch gedacht würde man mit diesen 6 Punkten mehr um den dritten Platz mitspielen. So findet man sich nach der kurzen Hinserie „nur“ auf einem siebten Platz wieder.

Aufstellung

4. Marcel Lukas
5. Frank Roschka
9. Sascha SadowskiTor
vs Tor
10. Olaf ReczekAssist
vs
vs
99. Mirko Rohnke
17. Denny Zemke
vs Assist
vs

Einwechslungen

33. Karsten KablerWechsel5
11. Olaf KornemannTorWechsel
14. Bernd RanebergWechsel4