FSV-E-Junioren weiter auf Platz 3 der Tabelle

 

Nun geht es in die letzten drei Spiele der Saison 2018/19 und um den anvisierten dritten Platz in der 2. Kreisklasse Staffel 2 der E-Junioren des Havelkreises. Nach der starken Leistung am letzten Wochenende bei Borussia Belzig II, kamen heute die überwiegend 1 bis 2 Jahre jüngeren Brandenburger vom SC Empor BRB nach Groß Kreutz gereist. Im Hinspiel in Brandenburg waren die spielerischen Anteile klar auf Seiten der Groß Kreutzer E-Junioren und so gewannen sie auch das Hinspiel mit 17:1 recht deutlich. Doch die Mannschaft aus Brandenburg hat sich zusammengespielt und konnte einen ersten Achtungserfolg in Golzow feiern, wo man nur knapp mit 4:2 verlor. Die ersten Testspiele der Saison gegen altersgerechte F-Junioren wurden alle samt gewonnen.

Für den FSV war also ein Sieg Pflicht, um in der Tabelle den dritten Platz zu behalten, denn Golzow siegt in ihrem Heimspiel gegen Belzig. Die körperliche Überlegenheit der Spieler aus Groß Kreutz wurde bereits in den ersten Minuten sichtbar und so gelang Ilai in der zweiten Minute das 1:0 für den Gastgeber. Und schon im nächsten Angriff machte Ilai sein zweites Tor nach gutem Zuspiel von Simon, der dann in der 12 Minute aus ca. 15 Meter selbst abzog und den Ball ins rechte obere Eck versenkte. Doch die meist zwei Jahre jüngeren Kicker um Ihre Spielführerin Isa Martha gaben nicht auf und setzten die Mannschaft um Ilai stark unter Druck und erzwangen so recht viele Abspielfehler bei den Hausherren. Es ergaben sich auch ein bis zwei sehr gute Möglichkeiten der Brandenburger, weil unsere Mannschaft teilweise die Abwehrarbeit alleine Felix überließ und er gegen 3 bis 4 gegnerische Spieler dastand. Kurz vor der Halbzeit sorgte Ilai mit dem Kopf dann mit seinem Hattrick nach schöner Flanke von Ian zur 4:0 Halbzeitführung.

Nach der doch sehr ernsten Pausenansprache des FSV-Trainergespannes wurde in der zweiten Hälfte guter Fußball gespielt und zahlreiche Torchancen herausgespielt. Da jetzt auch bei den Emporkickern die Kräfte nachließen, fielen die Tore in der Halbzeit zwei fast im Minutentakt. Und wieder Ilai, der heute fast jeden Schuss aufs Tor reinmachte, sorgte dann im 2. Durchgang für das 5:0 in der 34 Spielminute. Nur eine Minute später konnte sich Piet auch als Torschütze eintragen und schob zum 6:0 ein. Ein Gewusel im Strafraum konnte Jermaine nicht nutzen und so traf Simon frei zum Schuss kommend mit seinem zweiten Treffer zur Sieben-Tore-Führung ein. Ein schöner Schuss von Ian sorgte für die zwischenzeitliche Acht-Tore-Führung. Nach Freistoß an der Mittellinie von Felix war es wieder Ilai, der zum 9:0 verwandelte und 2 Minuten später auch das zehnte Tor für unsere Mannschaft erzielte. In der 45´Spielminute hatten dann die Gäste aus BRB ihre große Chance und nutzen sie zum vielumjubelten 10:1. Durch einen sehenswerten Angriff und gut freigespielter Spielführerin sorgte Martha für das einzige Tor an diesem Tage für ihre Mannschaft. Aber nur eine Minute nach dem Ehrentreffer konnte Piet mit seinem zweiten Tor den alten Vorsprung wieder herstellen. Die letzten beiden Tore des Spiels erzielte der Spielführer des FSV-Junioren, Ilai und krönte so seine gute Leistung an diesem Spieltag. Wieder einmal hervorzuheben ist auch die Leistung unseres Mädchens in der Mannschaft. Marisa machte ihre Sache in der zweiten Hälfte wieder sehr gut und ließ keinen Gegenspieler vorbei, Klasse, weiter so!

Zusammenfassend eine vor allem in der zweiten Hälfte sehr gute Leistung unserer E-Jugend mit wieder einmal zu vielen ungenutzten Chancen gegen einen in der zweiten Hälfte kräftemäßig einbrechende zweite Mannschaft vom Empor Brandenburg.

Ausblick: In der nächsten Woche steht das Nachholspiel bei der TSV Treuenbrietzen an und eine Woche danach das letzte Saisonspiel in Golzow. Aktuell trennen den Tabellenzweiten, den TSV Treuenbrietzen und SG Turbine Golzow, dem Vierten in der Tabelle, nur 2 Punkte. Dazwischen, auf Platz 3 hat sich der FSV Groß Kreutz mit jetzt 18 Punkten festgesetzt.

 

Aufstellung des FSV: Lucas, Jermaine, Simon, Ilai, Piet, Felix, Ian und Marisa

 

FSV Groß Kreutz

Jugendarbeit

Stephan Lehmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.