FSV I – SV 05 Rehbrücke I  3:0 (0:0)

Nachdem man am letzten Wochenende das Derby in Deetz gewinnen konnte, war der FSV Groß Kreutz nun auch auf heimischem Geläuf in der Rückrunde erfolgreich.

Es ging gegen den 14. der Tabelle, dem SV 05 Rehbrücke. Pünktlich 15.00 Uhr wurde die Partie von Schiri M. Weigt angepfiffen. Wer an einen Traumstart des FSV gedacht hatte, wurde enttäuscht. Beide Teams mit dem gleichen Spielniveau und es war nicht Kreisligatauglich. Bis auf wenige aber nicht gefährliche Torraumszenen des FSV war nicht viel los. Von Rehbrücker Seite kam jedoch noch weniger. So verliefen die ersten 45 Minuten trostlos.

Jetzt konnten die Fans des FSV nur auf Besserung im 2. Durchgang hoffen. Und so kam es dann auch. Eine Standartsituation brachte die 1:0 Führung für die Heimelf. St. Schwerz setzte einen Freistoß aus etwa 20 Meter unhaltbar in die rechte untere Ecke des Gehäuses. Das war in der 58. Minute. Ein Treffer der bei den Gästen Wirkung zeigte. Der FSV versuchte nun noch nachzulegen. Dies gelang ihnen auch in Minute 74 und 86. Doppelter Torschütze war Tim Scheer. Gleichzeitig war dies auch der Entstand.

Durch diesen Sieg des FSV und der gleichzeitigen Niederlage der SG Schenkenhorst, schiebt sich der FSV Groß Kreutz auf den siebten Rang in der Tabelle nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.